Weiße Schoko-Muffins

Die Verlockungen der Weihnachtszeit sind groß. Da ich mich normalerweise weitgehend kohlenhydratarm ernähre, muss ich unsere Backrezepte immer ein bisschen an unsere Ernährungsweise anpassen.

Ein echtes Low-Carb-Backen ist nicht möglich, wenn man sich zudem möglichst natürlich ernähren will, denn die meisten Low-Carb-Backrezepte ergänzen künstliche Süßstoffe, Gluten oder Eiweißpulver.

Bewährt haben sich seit Jahren meine Schokomuffins (oder momentan auch „Cupcakes“ genannt). Meistens ist es sogar so, dass die Muffins zuallererst weg sind, wenn mehrere Kuchen zur Auswahl stehen – auch bei nicht Low-Carb-Anhängern.

Zudem sind sie wirklich schnell gemacht. Der einzige Nachteil ist, dass sie vielleicht nicht ganz so schön aussehen, wie herkömmliche Muffins. Weil sie kein Mehl enthalten, fallen sie leider ein bisschen zusammen, wenn man sie aus dem Ofen nimmt. Aber uns stört das nicht.

Ein Bild reiche ich nach… die aktuellen sind leider schon weg ;)

4 Eier
1 Prise Salz
100 Gramm weiße Schokolade
125 Gramm Butter
1 TL Zucker
100 Gramm gemahlene (blanchierte) Mandeln
1/2 TL Backpulver
1 EL Kokosmehl oder Speisestärke

Die Eier mit dem Zucker schaumig rühren.

Die Schokolade zusammen mit der Butter im Wasserbad schmelzen. Leicht abkühlen lassen.

Die Mandeln zur Eiermasse geben und die Schoko-Butter-Masse unterrühren.

Das Backpulver mit dem Kokosmehl vermischen, über den Teig sieben und anschließend unterrühren.

Den Teig in gefettete Muffin-Formen füllen (ich verwende statt dessen immer Papierförmchen) und bei Umluft und 200 Grad für ca. 15 Minuten backen. Der Teig ist relativ flüssig, das ist normal.

Ergibt etwa 12 Muffins.

Tipp: Schmeckt auch mit Vollmilch- oder Zartbitterschokolade! Wer mag kann auch noch eine halbe kleingeschnittene reife Banane dazugeben oder ein paar gefrorene Heidelbeeren, Himbeeren oder einen Schuss Rum.

3 Antworten

  1. Dorina Heidler

    Oh ja ein Fooooto bitte..

    Antwort schreiben

  2. Manja

    10 Gramm Schokolade für 12 Muffins? Bei uns hat jedes einzelne Plätzchen mehr… (Aber so sehn wir halt auch aus, gell?. ;)
    Liebe Tanja, ein schönes Weihnachtsfest für dich und deine Familie! Ich hoffe, wir sehn uns ganz bald im neuen Jahr.

    Antwort schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.