Was ganz anderes…

In vielen Blogs ist davon zu lesen – und wenn sich durch jeden Blogeintrag nur ein Mensch typisieren läßt, ist schon viel erreicht.

Worum es geht? Es werden „Helden für Lucas“ gesucht, einen kleinen Jungen, der an Leukämie erkrankt ist. Die Typisierung tut nicht weh – auch mein Mann und ich werden uns typisieren lassen.

Wer mehr lesen will – hier!

3 Antworten

  1. Anni

    Guter Blogeintrag.
    Ich bin seit 10 Jahren in der Datenband, bisher war ich einmal kurz vor einer Spende.
    Ich wünschte mehr engagierte Menschen.
    Viele Grüße Anni

    Antwort schreiben

  2. Katjaquilt

    Meine Mutter ist vor über 20 Jahren an Leukämie erkrankt und seit dem war ich in der Datenbank. Da ich selber einer Krebserkrankung hatte, darf ich weder Blut spenden (finde ich auch extrem wichtig) noch Knochmark. Mein Bruder ist genauso lange registriert und stand einmal kurz vor der Spende und seine Schwägerin hat schon gespendet. Drei Tage Krankenhaus, Narkose als einziges Risiko und ein Leben gerettet.
    Ich hoffe, dass sich viele Menschen zur Blutuntersuchung entscheiden können.
    LG Katja(quilt)

    Antwort schreiben

  3. Wollhuhns Mann

    Ich (und viele viele hunderte Menschen!) war heute beim Typisieren.
    Ein Vertrag – ein Pieks und 2 cl weniger Blut – das war’s!
    Die Warteschlange war trotz guter Organisation stundenlang über 500 m lang.

    WM

    Antwort schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.