Von Hühnern, Meisen und Eisbechern

Vögel sind ja in der Regel gesellige Tiere – sie fliegen nicht umsonst im Schwarm.

Und so kam es, dass ein ganzer Schwarm Meisen im Wollhuhn-Heim gelandet ist.

Claudias neueste Färbungen – unwiderstehlich! Die neuen Farben gibt’s übrigens nur in Claudias Blog zu sehen (der immer wieder Freude macht), die Homepage wird erst im Herbst aktualisiert.

Wollmeise neue Farben

Wollmeise neue Farben

Dann stand noch ein Besuch im Eissalon auf dem Programm. Eis ist normalerweise nicht so mein Fall, hier allerdings konnte ich nicht nein sagen:

Handgefärbt.com

Wieder einmal finden pastellige Stränge von Kirsten zu mir – die knalligen konnte ich leider nicht retten. Meinem Bestellfinger fehlt wohl noch die Übung ;-)

Die Farben sind ziemlich exakt getroffen auf dem Foto – wirklich traumhaft!

Die Einzelstränge stell ich dann noch auf die Extra-Seiten, die rechts über die Navigation zu finden sind.

Kirsten – an Dich noch herzlichen Dank für die tolle Zugabe. Ich bin schon sehr gespannt auf die Ergebnisse! Und ich schau mal, wie ich mich revanchieren kann!

Ja, und dann kam noch was ganz liebes von Ewa, nämlich ihre Anleitung für die tollen Mandelblüten-Socken, ein phantastisches Regia Galaxy-Knäuel und ein Knäuel von ihrer wunderschönen selbstgetwisteten Wolle – vielen, vielen Dank! Die Rosenknospe ist ein zartes Rosé, das man hier leider nicht so richtig erkennen kann:

Die vier Knäuelchen Lana Grossa Mega Boots Stretch, die ich aus einem Restekorb retten musste, erwähne ich jetzt mal gar nicht …

Liebe Petra – falls Du mitliest – Dein Päckchen kommt wahrscheinlich erst einen Tag später an – sorry! Ich hoffe, Du freust Dich trotzdem :-)

Ute, Gaby, Steffi und Ewa: Ich wage das Experiment mit den anderen Maschenzahl und der niedrigeren Nadelstärke, sobald ein Nadelspiel frei ist. Momentan ist leider alles belegt :-)

Nachtrag:

Da hätte ich fast noch den einen Strang Cherry Tree Hills vergessen, der von einer netten ebay-Händlerin aus England kam:

Cherry Tree Hills