Red Rock Canyon – Sheep2Shoe

Sheep2Shoe – das wird dieses traumhafte Garn wirklich! Denn obwohl die Lauflänge recht knapp ist, stricke ich trotzdem Kurzsocken. Das muss einfach sein, das sind MEINE Farben! Dabei hat ihn Ute ausgesucht…

Bin ich froh, dass Nadine mein Jammer-Garn adoptiert hat, endlich freie Hände für anderes …

BMFA Sheep2Shoe Set, SW Merino „Red Rock Canyon“

Sheep2Shoe Set Red Rock Canyon Handspun

Sheep2Shoe Set Red Rock Canyon Handspun

Lustig und schön, dass im vorhergehenden Eintrag fast nur „stille Leser“ kommentiert haben – ich freue mich! So entdecke ich immer wieder neue schöne Blogs wie das traumhafte Tagebuch von Friederike!! So geht heute ein kleines Grüßchen an alle Schweigsamen!

Garn zur Adoption freigegeben…

Es war irgendwie klar, dass wir keine Freunde werden, mein handgesponnenes Merinogarn und ich…

Ich habe ja neulich schon geschrieben, dass mir schon das Spinnen keinen Spaß gemacht hat – beim Verstricken wurde es noch schlimmer. Es sind einfach gar nicht meine Farben. Das Garn eignet sich zwar für Socken, ist auch eines meiner gleichmäßigsten Garne, aber ich mag handgesponnene Socken gerne dicker und ich habe NULL Lust auf eine zweite Socke… meine Zeit ist so knapp, dass ich sie Erfreulicherem widmen möchte.

Wer es (völlig umsonst) haben mag, kann sich über die Kommentarfunktion melden – und entweder die zweite Socke stricken (ca. Größe 38, ich lege die erste bei) oder das Garn für etwas anderes verwenden. Ich denke, für ein Tuch ist es super geeignet, aber ich stricke keine Tücher :-)

Das Garn ist Merino superwash, ich habe es mit 2,5er Nadeln verstrickt.

Socke Tropical Holiday

La Luna

So hieß der BFL Superwash-Kammzug, den Sabine für mich gefärbt hat. Wie versprochen, kam er sofort auf’s Spinnrad und in einer für mich unglaublichen Geschwindigkeit ist das Garn auch schon fertig ;-)

Es hat eine Lauflänge von ca. 190 Metern auf 130 Gramm, das wird ein bisschen knapp für Socken, aber ich möchte es trotzdem probieren, denn die Farben sind so schön! Für mich ist das eine perfekte Kammzugfärbung, da ist keine Farbe dabei, die die Harmonie des Garns in irgendeiner Weise stört, jeder Farbton passt zum anderen und die einzelnen Schattierungen wechseln sich schön ab.

La Luna

La Luna

La Luna

Vielen Dank nochmals, liebe Sabine :-)

Himmel und Erde

Gleich zwei Dinge, die mich farblich sofort an Sabine denken ließen ;-)

Einmal ein fertiges Garn – der Kammzug stammt von dkknitsSW BFL aus einem Fiber Club mit dem Namen „Caffine+Water“. Zur Lauflänge kann ich nichts sagen, ich finde meine Notizen nicht mehr :mrgreen: Aber die Lauflänge reicht zumindest nicht für Socken…

Ich finde ja, dass BFL die ideale Anfängerfaser ist. Sie läßt sich leicht ausspinnen und selbst beim Spinnen dünnerer Fäden reißt der Faden praktisch nie.

Dann ein Sheepaints-Sockenpaar, meine erste Flamé namens „Beach Rock“ und wie so oft ein Geschenk von Ute! Ich finde die Socken sehr schön, aber die intensiven Farben des Stranges sind irgendwie verschwunden :-D

Leider kann ich sie nicht selbst behalten, ich vertrage keine Sockenwolle mit Kunstfaseranteil mehr. Meine Füße haben inzwischen Luxusansprüche *g*

Zweimal SW Merino

Wie steht im The Twisted Sisters Sock Workbook: „An ugly roving can make a beautiful yarn!“

Hier ging meine Befürchtung genau in die andere Richtung. Den Kammzug von dkknits fand ich einfach traumhaft, die kräftigen und außergewöhnlichen Farben! Doch schon beim Spinnen haben sich die Farben miteinander gemischt und irgendwie „verschlammt“. Das liegt daran, dass einige Farben auf dem Kammzug Komplementärfarben sind. Diese steigern sich nach der Farbenlehre zwar gegenseitig zu höchster Leuchtkraft, miteinander gemischt ergeben sie aber einen schmutzigen Farbton. Und so war es mit der Leuchtkraft schon bei den Singles schnell vorbei.

Trotzdem ist das Garn relativ harmonisch geworden – ich habe es zweifach verzwirnt, bei Ute kann man dieselbe Färbung als BFL und navajo-verzwirnt sehen. Die Laufweite liegt etwa bei 495 m auf ca. 120 g, also gute Sockengarnstärke!

Das war praktisch eine Art Übergangsgarn, versponnen ist es noch auf dem Minstrel, verzwirnt schon auf dem Majacraft!

Der nächste Kammzug – komplett vom Majacraft – ist mal wieder von Allspunup, meiner Lieblingsfärberin ;-)

Und ich liebe dieses Garn! Es hat eine Laufweite von ca. 320 m auf ca. 120 g.

Achtung Farbe!

Diesmal im doppelten Sinn:

Zum einen habe ich nach über einem Jahr endlich mal wieder gefärbt – Kammzüge! Ich kam mir wirklich wieder vor wie ein blutiger Anfänger, die Farben sollten auch – wie fast immer – irgendwie anders werden. Aber zufrieden bin ich jetzt doch :mrgreen:

Gefärbt habe ich diesmal nach der Färbeanleitung von Steffi, meiner Meinung nach die beste im Netz und eine ganz andere Methode als meine herkömmliche! Die Ergebnisse sind dementsprechend auch völlig anders als meine bisherigen Färbungen:

NZ Lamm „French Rose“

SW Merino „Evening Sands“

SW Merino „Paris Nights“

SW Merino „Lacanau“ (benannt an einem der schönsten Strände an der Französischen Atlantikküste)

Ich bin ja schon froh, dass ich noch so immense Faservorräte habe, da kann ich noch einige Male „üben“ :-D

Dann habe ich zum anderen – um wieder auf das Thema „Farbe“ zu kommen – ein neues Paar Socken! Richtig bunt! Ute hat uns zur Geburt unseres Kükens wunderschöne Familien-Sockblanks gemalt. Ein ganz zauberhaftes und so persönliches Geschenk! Eigentlich waren sie fast zu schade zum Verstricken! Aber die Socken können sich ja auch sehen lassen ;-)

Ich war von den Farben so begeistert, dass ich den Schaft viel zu lang gestrickt habe – ich konnte gar nicht aufhören. Mit dem Ergebnis, dass mir die Wolle am Fuß nicht gereicht hat *g*. Also musste ich ein wenig improvisieren, was aber egal ist – der Teil verschwindet sowieso im Schuh!

Utes Sockblank „Mum“, Trekking Lifestyle, SW Merino

Auch auf diesem Weg nochmals vielen, vielen Dank, Ute – Du weißt ja schon, wie hin und weg ich bin :mrgreen:

Auf die anderen Sockblanks von Ute müßt Ihr noch ein bisschen warten … ich habe nur zwei Hände *g*

Spinnereien

Während der Schwangerschaft konnte ich mir kaum vorstellen jemals wieder Wasser ohne Kohlensäure zu trinken, wieder zu spinnen oder ohne Kirschen leben zu können.

Doch die Normalität kehrt zurück (wenn auch noch schöner als zuvor): ich trinke wieder Wasser ohne Kohlensäure, ich spinne wieder und auf Kirschen verzichte ich notgedrungen…

Viel Zeit und Gelegenheit zum Spinnen habe ich allerdings nicht – so habe ich für diesen Strang auch fast zwei Wochen gebraucht.

Der Kammzug (Superwash Merino) stammt von Allspunup – eine meiner Lieblingsfärberinnen auf etsy. Die Farben sind so wunderbar und ich versuche, daraus Socken für Herrn Wollhuhn zu stricken, auch wenn das Garn mit einer Lauflänge von 240 m auf 110 g ziemlich dick ist. Es werden wohl eher Kurzsocken werden ;-)

Das Garn ist 2-ply, mit navajo wäre es noch dicker geworden :o)

Allspunup

Allspunup

Wollrausch, Teil 1

Bevor ich die Fotos von Utes schönem Paket verhübsche, hier erst mal – immer  der Reihe nach – Gabys neueste 5×5-Lieferung.

Es ist ja immer was ganz Besonderes, wenn man gleich mehrere Themen auf einmal bekommt und Gaby hat uns diesmal mit drei Färbungen verwöhnt:

Thema „Ton-in-Ton“

„Aqua“, Sockenwolle, 100 % Merino

Thema „Cocktail“

„White Russian“, Sockenwolle, Merino/Leinen-Mischung

Thema „Edelstein“

„Achat“, Superwash Merino Kammzug

Alle drei einfach nur herrlich!! Ton-in-Ton gehört jetzt schon zu meinen Lieblingsthemen! ICH WILL AUCH MAL WIEDER FÄRBEN :mrgreen:

Es ist so ein wunderbarer Zufall, dass sich bei 5×5 wirklich fünf Wollsüchtige gefunden haben, die gerne färben, stricken und nun auch noch spinnen. Und dann läuft das Ganze auch noch so erstaunlich stressfrei, friedlich und freundschaftlich. Ute, das war die Idee des Jahrzehnts :-D

Dir, Gaby, auch auf diesem Weg nochmals herzlichen Dank! Da hast Du Dich mal wieder selbst übertroffen!

Morgen gibt’s dann Fotos von Utes Paket und bald auch schon die Summer Sneakers No.2 …

Wollige Leckereien

Wenn ich schon selbst momentan nicht so viele Bloginhalte liefere, ist doch wenigstens auf meine 5×5-Mädels Verlass!

Zuerst das Päckchen von Betty – so ist das mit Ravelry, dort habe ich die beiden Schönheiten schon längst online gestellt und hier im Blog habe ich es glatt vergessen. Dabei sind beide Färbungen einfach herrlich!

Zum Thema „Edelstein“ der „Rodochrosit“ – ich glaube, diesen Namen kann ich mir NIE merken! Für mich ist das eine von Bettys schönsten Färbungen überhaupt:

und zum Thema „Himmel“ ein wunderbares Sockblank mit dem Namen „Vogelwanderung

Und dann ein 5×5-Päckchen  von Ute mit gleich drei Färbungen – eine schöner als die andere.

Zum Motto „Cocktail“ der „Caipirinha“ auf einer reinen Merinowolle:

Dann Kammzug, Kammzug, Kammzug :mrgreen: – die „Rapunzel“ für das Märchenthema, natürlich passend zum Zopf geflochten ;-)

… und zu guter Letzt ein phantastisches Knäuel für das Thema „White Side“ (also Färbungen mit Weißanteil) mit dem Namen „Secret Garden„, auf das ich besonders gespannt bin. Ich vermute mal, es ist gefärbt nach Sabines Technik, die ich ganz bestimmt auch mal ausprobieren werde.

Danke, Ihr Lieben!! :-)

Mein zweites Garn / My second handspun

Diesmal aus Schoppel ombré Farbe Nr. 1536 – Merinowolle im Kammzug, die es in ganz vielen phantastischen Farbkombinationen gibt. Spinnt sich super!

Inzwischen habe ich festgestellt, dass es sich deutlich leichter spinnt, wenn man die Fasern gründlich vorbereitet. Ich muss mich ja langsam selbst rantasten, da es hier keine Spinnkurse gibt und ich hier auch niemanden kenne, der spinnt. Deshalb sind solche Erkenntsnisse äußerst hilfreich ;-)

Also wenn Ihr erfahrenen SpinnerInnen noch Tipps habt, die für Anfänger unverzichtbar sind… immer her damit!

Das Garn ist schon etwas dünner als das letze, so langsam komme ich in die Bereiche von Sockenwolle :mrgreen:

This is my second handspun yarn made of Schoppel ombré colour No. 1536 (merino roving).

It was nice to spin and as I predrafted the roving, it all went pretty easy. This is still not sock weight, but I’m getting nearer!