"Neues" Muster online

Manchmal überhole ich mich selbst…

Schon vor Jahren habe ich diese Socken gestrickt, aus einer wunderschönen Färbung von Betty.

Ingrid fragte dann im Frühjahr irgendwann, ob es dazu auch eine Verschriftlichung gibt. Gab es nicht, sollte es aber geben… und so habe ich das Muster einfach aufgeschrieben. Da es aber noch geringfügige Änderungen gabe, passten die Betty-Socken nicht zur Anleitung und ich musste unbedingt neue stricken.

Nun ist es aber so, dass ich momentan extrem langsam bin und so lange konnte ich Ingrid nicht warten lassen. Also habe ich das Muster mit einer Socke online gestellt. Und jetzt ENDLICH ist die zweite fertig.

Ich wünsche Euch also viel Spaß mit den XOX Hugs & Kisses! Die Umarmungen und Küsschen (Hugs & Kisses) sind alle, alle für Euch! Danke für Eure vielen Kommentare und Mails in den letzten drei Jahren!

XOX Wollhuhn gratis Sockenmuster

Verstrickt habe ich hier eine selbstgefärbte Wollmeise in hellblau, denn irgendwie bekomme ich von den Wollmeisen immer nur relativ dunkle Töne und so musste ich selbst an die Färbetöpfe. Ich liebe dieses Blau!

Die Hugs & Kisses findet Ihr natürlich auch bei Ravelry.

Mausgrau

Der Sommer ist wohl vorbei, denn morgens ist die Landschaft um uns herum in dichten Nebel getaucht.

Dazu passend habe ich wieder einmal das Mariquita-Muster auf einer Wollmeise „Maus jung“ gestrickt. Mariquita ist eindeutig mein Lieblings-Wollhuhnmuster: Es strickt sich so leicht und schnell und die Socken passen mir am besten. Raus aus der Wäsche, sofort an die Füße – das ist wohl das Schicksal dieser Socken :-D

Naja… und die Wollmeise strickt sich einfach toll, das ist ja nichts Neues!

Mariquita

Mariquita

Ich kann's noch…

… das Färben.

Eigentlich färbe ich inzwischen ja am liebsten Kammzüge – da musste ich mich diesmal allerdings in meiner knapp bemessenen Zeit zügeln, weil ich mir vorgenommen habe, meine Sockenwollvorräte erst mal „weg“zufärben…

So waren diesmal diverse Merino-, Schurwolle/Bambus/Seide- und Schurwolle/Bambus-Stränge an der Reihe (und es ist immer noch einiges da…):

April09-1

April09-2

Wahrscheinlich werden die alle nicht bei mir bleiben, ich habe noch so viel schöne Wolle durch das 5×5-Färben und STRs und Wollmeisen und und und.

Das angekündigte BMFA-Garn trocknet „schon“ – evtl. komme ich morgen zum Posten :-)

Die Gartenarbeit nimmt momentan viel Zeit in Anspruch, so dass die Wollhobbies ein bisschen zu kurz kommen.

"Ich will auch spinnen"

So heißt meine neue Kurzübersicht, die Ihr rechts über die Navigation findet. Ich erhalte so oft anfragen von Leuten, die auch spinnen lernen wollen, dass ich die für mich wichtigsten Punkte einfach mal zusammengefasst habe – ohne Anspruch auf Allgemeingültigkeit oder Vollständigkeit.

Da wir gerade beim Thema Spinnen sind ;-)

Bei mir ist per Post ein wunderschönes Buch eingetrudelt, das ich definitiv nicht selbst bestellt habe:

spin control

Mag sich der Schenker oder die Schenkerin vielleicht outen? :mrgreen:

Euch allen für 2010 alles Gute, Glück, Gesundheit und WOLLE!

Achtung Farbe!

Diesmal im doppelten Sinn:

Zum einen habe ich nach über einem Jahr endlich mal wieder gefärbt – Kammzüge! Ich kam mir wirklich wieder vor wie ein blutiger Anfänger, die Farben sollten auch – wie fast immer – irgendwie anders werden. Aber zufrieden bin ich jetzt doch :mrgreen:

Gefärbt habe ich diesmal nach der Färbeanleitung von Steffi, meiner Meinung nach die beste im Netz und eine ganz andere Methode als meine herkömmliche! Die Ergebnisse sind dementsprechend auch völlig anders als meine bisherigen Färbungen:

NZ Lamm „French Rose“

SW Merino „Evening Sands“

SW Merino „Paris Nights“

SW Merino „Lacanau“ (benannt an einem der schönsten Strände an der Französischen Atlantikküste)

Ich bin ja schon froh, dass ich noch so immense Faservorräte habe, da kann ich noch einige Male „üben“ :-D

Dann habe ich zum anderen – um wieder auf das Thema „Farbe“ zu kommen – ein neues Paar Socken! Richtig bunt! Ute hat uns zur Geburt unseres Kükens wunderschöne Familien-Sockblanks gemalt. Ein ganz zauberhaftes und so persönliches Geschenk! Eigentlich waren sie fast zu schade zum Verstricken! Aber die Socken können sich ja auch sehen lassen ;-)

Ich war von den Farben so begeistert, dass ich den Schaft viel zu lang gestrickt habe – ich konnte gar nicht aufhören. Mit dem Ergebnis, dass mir die Wolle am Fuß nicht gereicht hat *g*. Also musste ich ein wenig improvisieren, was aber egal ist – der Teil verschwindet sowieso im Schuh!

Utes Sockblank „Mum“, Trekking Lifestyle, SW Merino

Auch auf diesem Weg nochmals vielen, vielen Dank, Ute – Du weißt ja schon, wie hin und weg ich bin :mrgreen:

Auf die anderen Sockblanks von Ute müßt Ihr noch ein bisschen warten … ich habe nur zwei Hände *g*

Spinnereien

Während der Schwangerschaft konnte ich mir kaum vorstellen jemals wieder Wasser ohne Kohlensäure zu trinken, wieder zu spinnen oder ohne Kirschen leben zu können.

Doch die Normalität kehrt zurück (wenn auch noch schöner als zuvor): ich trinke wieder Wasser ohne Kohlensäure, ich spinne wieder und auf Kirschen verzichte ich notgedrungen…

Viel Zeit und Gelegenheit zum Spinnen habe ich allerdings nicht – so habe ich für diesen Strang auch fast zwei Wochen gebraucht.

Der Kammzug (Superwash Merino) stammt von Allspunup – eine meiner Lieblingsfärberinnen auf etsy. Die Farben sind so wunderbar und ich versuche, daraus Socken für Herrn Wollhuhn zu stricken, auch wenn das Garn mit einer Lauflänge von 240 m auf 110 g ziemlich dick ist. Es werden wohl eher Kurzsocken werden ;-)

Das Garn ist 2-ply, mit navajo wäre es noch dicker geworden :o)

Allspunup

Allspunup

Polarstern / Polar Star

So hieß meine Färbung für das 5×5-Thema „Himmel„. Es war das erste Mal, dass ich Superwash-Merino-Kammzüge gefärbt habe. Und ich musste auch gleich lernen, dass Superwash sich beim Färben völlig anders verhält als normale Spinnfasern.

Superwash-Fasern reagieren wie ein Schwamm – auch wenn man die Farblösung mit wenig Säure anmischt, werden die Farben sofort komplett von den Fasern aufgesogen. Das hat zur Folge, dass sich außen am Kammzug extrem intensive Farben befinden, innen aber bleibt der Kammzug weiß. Deshalb brauchte ich für den Polarstern bestimmt auch die fünffache Menge an Farbpulver wie für eine „normale“ Färbung und das Ergebnis ist völlig anders als geplant. Vier gleiche Kammzüge zu färben bringt einen auch deutlicher an die persönlichen Grenzen als das bei Sockenwolle der Fall ist ;-)

Mit den versponnenen Strängen bin ich dennoch zufrieden :mrgreen:

Für Gaby hatte ich ein passendes Sock Blank auf Schurwolle/Bambus/Seide gefärbt.

This time I had to dye four matching rovings and one sock blank for the 5×5 theme „heaven„. It’s called „Polar Star„.

It was the first time I dyed superwash roving and I had to find out, that it’s not comparable to dyeing „normal“ roving. The superwash roving is rapidly soaking up the colours and the inner parts of the roving stay white. So I had to use about five times as much colour powder as I normally use.

For Gaby I dyed the matching sock blank on new wool/bamboo/silk.

Herbst! / Autumn!

Irgendwie passt dieser Eintrag perfekt zum Herbst-Anfang.

Gabys Orientexpress ist nämlich fertig – eine traumhafte Färbung! Jetzt hat der Orientexpress an sich ja nicht so richtig viel mit Herbst zu tun, aber die FARBEN könnten herbstlicher nicht sein. Selten habe ich Socken in so schönen Tonabstufungen gestrickt. Diese Färbung gehört eindeutig zu meinen allerliebsten.

Vielen Dank nochmals, liebe Gaby!

… und perfekt dazu passt mein handgefärbter BFL-Kammzug „Autumn„, schon versponnen und zweifach verzwirnt:

These are the perfect colours for autumn!

First Gaby’s hand-dyed sock yarn „Orientexpress“ – such a beautiful dyeing! And unwillingly I dyed the matching BFL roving called „Autumn“ :mrgreen:

It is spun on my Kromski Minstrel and 2-plied. The colours softened – the roving was much brighter than the yarn is, but I like it anyway.

Erstes Navajo-Zwirnen / First Navajo-plying

Eigentlich wollte ich heute ja einen Post zu Gabys Orientexpressfärbung schreiben. Leider hat die Digitalkamera ein Eigenleben und weigert sich, die Fotos, die ich (vermutlich) gemacht habe, rauszurücken ;-)

Na gut, Alternativprogramm.

Nämlich meine Versuche im Navajo-Zwirnen. Eine eigenartige Technik. Für alle, die davon noch nie gehört haben (wie ich vor ein paar Monaten): Beim Navajo-Zwirnen werden nicht – wie normalerweise – mehrere Einzelfäden mit einander verzwirnt, sondern ein einziger Faden wird durch eine bestimmte Technik sozusagen mit sich selbst verzwirnt.

Warum Navajo-Zwirnen? Beim normalen Verzwirnen mischen sich die Farben der Singles miteinander, bei der Navajo-Technik bleiben die Farbverläufe des Singles einigermaßen erhalten.

Wer sich das Ganze mal ansehen möchte, kann das z.B. hier tun:

http://www.youtube.com/watch?v=MOVXCHzDRKM&NR=1

Kris von Bockstark.spins hat zum Navajo-Ply kürzlich auch einen tollen Link gepostet.

Die Technik ist eine echte Herausforderung. Ich hab erst mal Reste-Singles dafür verwendet, weil schon die Gefahr besteht, dass man aus einem mühsam gesponnenen Single ein Wollchaos veranstaltet ;-)

Fazit: Macht Spaß und ich will es unbedingt besser können!

Noch ein Hinweis für alle Muster-Stricker: Eines der meiner Meinung nach besten Strickmusterbücher wird endlich neu aufgelegt – Omas Strickgeheimnisse erscheint bald und kann jetzt schon vorbestellt werden! :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

My first attempts in plying the Navajo way – hard to learn. But I love the effect and how the yarn keeps the colours of the single!

As I haven’t anybody to show me how to Navajo ply, I had to use some You Tube videos, especially this one:

http://www.youtube.com/watch?v=MOVXCHzDRKM&NR=1

Kris (Bockstark.spins) recently posted another useful Link.

These three trys are made from leftovers… I really don’t want to spoil a newspun single.

Mein zweites Garn / My second handspun

Diesmal aus Schoppel ombré Farbe Nr. 1536 – Merinowolle im Kammzug, die es in ganz vielen phantastischen Farbkombinationen gibt. Spinnt sich super!

Inzwischen habe ich festgestellt, dass es sich deutlich leichter spinnt, wenn man die Fasern gründlich vorbereitet. Ich muss mich ja langsam selbst rantasten, da es hier keine Spinnkurse gibt und ich hier auch niemanden kenne, der spinnt. Deshalb sind solche Erkenntsnisse äußerst hilfreich ;-)

Also wenn Ihr erfahrenen SpinnerInnen noch Tipps habt, die für Anfänger unverzichtbar sind… immer her damit!

Das Garn ist schon etwas dünner als das letze, so langsam komme ich in die Bereiche von Sockenwolle :mrgreen:

This is my second handspun yarn made of Schoppel ombré colour No. 1536 (merino roving).

It was nice to spin and as I predrafted the roving, it all went pretty easy. This is still not sock weight, but I’m getting nearer!