Warme Füße für Kleine und Große

Für mich gibt’s neue Socken aus meiner geliebten SocksThatRock-Wolle, Farbe „Wonderful Goodness“ und für die Kleine neue Flitzer in Größe 22 aus butterweichem Ökoleder. Obwohl die Maschine da teilweise durch fünf Lederschichten nähen muss, geht das einwandfrei. Die Schühchen sind wirklich nicht schwierig zu nähen und in einer Stunde ist ein Pärchen fertig!

Das E-Book stammt – wie fast alle meine Schnittmuster von Farbenmix, wer hätt’s gedacht ;-) Das ist bereits das dritte Paar Schuhe, das ich genäht habe. So ein E-Book hat sich also schnell amortisiert!

Weil unser Boden wirklich sehr kalt ist, habe ich die Sohle innen mit Filz gedoppelt. Die raue Lederseite liegt an der Sohle außen, weil die Schühchen dann besseren Halt bieten!

Socken und Puschen

Socks That Rock Wonderful Goodness

Kurzes Vergnügen…

Schade. Gerade mal einen Monat haben sie gehalten, meine schönen Wollmeisensocken.

So sehr wurden sie gar nicht beansprucht (schließlich ist es nicht mein einziges Sockenpaar *g*) und trotzdem haben sie jetzt ein hässliches Loch. Es ist wohl wirklich so, dass man die 100 % Merino-Wollmeise nicht für Socken verwenden kann. Ich werde dafür auch nur noch die Twin verwenden :-(

Ich hätte es wissen müssen! Das ist jetzt die dritte Wollmeisensocke, die nach kurzer Zeit Löcher hat.

Wollmeise mit Loch

Handschuhzeit!

Beim ersten Blick aus dem Fenster heute morgen habe ich ganz schön gestaunt: Schnee – und das Mitte Oktober!

Zeit, Ewas neues Buch auszupacken!

Der geniale Handschuhworkshop

Meine Erwartungen waren hoch, schließlich gehört Ewas Buch „Der geniale Socken-Workshop“ zu meinen All-Time-Favourites unter den deutschen Strickbüchern.

Und was soll ich sagen? Natürlich wurde ich nicht enttäuscht.

Der Aufbau folgt dem aus dem Socken-Workshop. Das geeignete Material wird ausführlich besprochen – aber das kennen wir Sockenstricker ja sowieso ;-)

Viele kleine hilfreiche  Tipps werden gleich am Anfang des Buchs gegeben. Und auch wie der Socken-Workshop ist der Handschuh-Workshop modular aufgebaut.

Zu beginn gibt Ewa Tipps, die man nicht nur zum Handschustricken befolgen kann: Maschenprobe, Russian Joint, Reihen zählen, Fäden vernähen, rechts und links geneigte Abnahmen. Alles wie gewohnt wunderbar bebildert. Dann werden nacheinander verschiedene Anschläge, Bündchen, Daumen (ja, gerade den Daumen kann man auf wirklich unterschiedliche Weisen stricken!) besprochen. Es folgen Faust- und Fingerhandschuhe und als Pendant zu Toe-Up-Socken Handschuhe, die von den Fingern ausgehend gestrickt werden – spannend! Gerade bei den „Finger-Ups“ gibt es einen I-Cord-Abschluss, der bestimmt auch bei Kindersocken zuckersüß aussieht!

Ich liebe diesen Modularen Aufbau, denn wenn man kein blutiger Anfänger mehr ist, nimmt man Bücher einfach gern mal zum Nachschlage in die Hand oder um Inspirationen zu finden. Und das fällt so einfach leichter. Aber gerade auch Anfänger können sich so Schritt für Schritt zum Ziel hinarbeiten.

Auch in diesem Buch  machen 11 Sockenmodelle zum Nachstricken, für Kinder und Erwachsene den Abschluss. Und ich glaube, da findet wirklich jeder ein ansprechendes Paar.

Bleibt noch die DVD zu erwähnen: Ich selbst habe sie schon beim Socken-Workshop nicht gebraucht. Ich stricke schon so lange, dass mir die tolle Bebilderung ausreicht. Aber wer nicht das Glück hat, eine stricksüchtige Mama zuhause zu haben, der man bei Problemen Löcher in den Bauch fragen kann, ist bestimmt froh über die Videoanleitungen.

Das ist wieder ein Roman geworden – aber bei umfangreichem Inhalt gibt es halt auch viel zu erwähnen. Fazit: Daumen hoch!!

Mausgrau

Der Sommer ist wohl vorbei, denn morgens ist die Landschaft um uns herum in dichten Nebel getaucht.

Dazu passend habe ich wieder einmal das Mariquita-Muster auf einer Wollmeise „Maus jung“ gestrickt. Mariquita ist eindeutig mein Lieblings-Wollhuhnmuster: Es strickt sich so leicht und schnell und die Socken passen mir am besten. Raus aus der Wäsche, sofort an die Füße – das ist wohl das Schicksal dieser Socken :-D

Naja… und die Wollmeise strickt sich einfach toll, das ist ja nichts Neues!

Mariquita

Mariquita

Antizyklisch…

Bei der Hitze eine dicke Wolljacke zu posten, ist schon seltsam :-D

Das Zwergenjäckchen ist vor ein paar Tagen fertiggeworden. Zum Glück kann meine Mam perfekt Reißverschlüsse einnähen, sonst wäre sie noch länger rumgelegen ;-)

Angefangen hatte ich mit der Tomten-Jacke (nach Elizabeth Zimmermann) schon während der Schwangerschaft und hier stimmt es wirklich: Was lange währt, wird endlich gut!

Bisher habe ich drei Teile nach Mustern von Elizabeth Zimmermann und mit allen dreien bin ich restlos zufrieden!

Auch diese Tomten-Jacke ist so zuckersüß und unsere Kleine sieht darin zum Knuddeln aus!

Die Wolle ist eine Cascade 220, die es ja inzwischen auch schon als SW-Variante gibt. Einfach eine phantastische Wolle!

Tomten

Tomten

So, und jetzt muss ich aufräumen – Betty und Ute kommen am Samstag!!

Miss May im Juni

Miss May ist einer meiner ältesten Wollmeisenstränge und liegt schon ewig in meiner Meisenkiste. Mancher Strang muss eben länger auf seinen Auftritt warten :-)

Das Stricken hat sich etwas hingezogen, denn diese Söckchen sind ein Prototyp für ein neues Muster. Da heißt es rechnen, probieren, auftrennen, neu stricken… doch jetzt sind sie fertig. Sie entsprechen zwar nicht zu 100 % dem neuen Muster, aber sie kommen ihm sehr nahe. Und diese Zöpfchen gehören jetzt schon zu meinen Lieblingen. Einfach zu stricken, trotzdem effektvoll und passen supergut, so wie ich es mag :mrgreen:

Und das Schönste: Man trennt sich ja immer so schwer von den Wollschätzen, aber bei den Wollmeisen bleibt wenigstens immer so viel übrig, dass es noch für ein weiteres Paar reicht.

Miss May, Prototyp Summer Sneakers No.3, Größe 40 / 41

Wollmeise  Miss May

Miss May Socken

Miss May Socks

Miss May Socken

Miss May Socken

Socken für die Canyon-Wanderung :-)

Kurz und gut sind sie geworden, meine Socken aus dem Sheep2Shoe Set „Red Rock Canyon“. Genau so mag ich handgesponnene Socken, eigentlich müssen Sie gar nicht unbedingt länger sein. Die ca. 250 m habe ich fast komplett aufgebraucht, gestrickt mit 3er-Nadeln und 13 M / Nadel.

Superweich ist das Merinogarn und ich bin froh, dass von Ute heute drei (!!!) neue Sheep2Shoe-Kammzüge für unseren Spin-Along angekommen sind.

Sheep2Shoe "Red Rock Canyon"

Sheep2Shoe "Red Rock Canyon"

Sheep2Shoe Set "Red Rock Canyon"

Paradox

Obwohl ich momentan am Tag gefühlte zwei Minuten zum Stricken komme, habe ich mal wieder einen Pullover gestartet… Irgendwie ist in dieser Hinsicht gähnende Leere in meinem Kleiderschrank (ich weiß, das sagen alle Frauen…).

Dieser hier soll es werden: Simple Summer Tweed Top Down V-Neck, und zwar auch aus Rowan Summer Tweed, die sich übrigens grauenhaft verstrickt…

Dabei sollte ich eigentlich eher dafür sorgen, dass mein Spinnrad leer wird, denn Sabine hat mir (bzw. dem Küken) ein sooo tolles Überraschungspaket geschickt, mit einer Parallelfärbung (Garn und Kammzug) extra für mich!! Auf Sabines Färbungen war ich ja schon lange scharf :mrgreen:

Für die Kleine waren ein ganz goldiges Stofftier (wurde sofort ins Herz geschlossen und kräftig durchgelutscht) und die passenden Schuhe für den ersten Hollandurlaub dabei :-)

Sabines Päckchen

Vielen Dank auch hier nochmals, liebe Sabine!!!

Coloursbysabs „La Luna“, 100 % Merino extrafein

Coloursbysabs „La Luna“, SW BFL


Kükens Tomten Jacket!

Da hat Wollhuhn’s Mann ein zauberhaftes Jäckchen für das Küken gestrickt! Ich bin ganz begeistert! Es ist zwar noch ein bisschen zu groß, aber das macht ja nichts.

Das Muster stammt von Elisabeth Zimmermann und heißt „Tomten“ (eine Bezeichnung, die aus dem skandinavischen Raum stammt und für kleine Kobolde steht). Es ist wie alle Muster von EZ phantastisch zu stricken – nämlich fast am Stück und nur mit rechten Maschen! Nähte gibt es praktisch keine.

Bei Ravelry sieht man das Potential dieser einfachen Anleitung:

Ich glaube, das Buch, aus dem das Muster stammt, habe ich schon einmal empfohlen – macht nichts, denn es bekommt von mir immer noch die Top-Bewertung und gehört meiner Ansicht nach in jedes Strickbücher-Regal!

Die Wolle ist eine Madil Yarns Loden (50% Schurwolle, 25% Alpaka und 25% Viscose) – wir haben sie aus unserem Urlaub in Kopenhagen mitgebracht.