Zweimal SW Merino

Wie steht im The Twisted Sisters Sock Workbook: „An ugly roving can make a beautiful yarn!“

Hier ging meine Befürchtung genau in die andere Richtung. Den Kammzug von dkknits fand ich einfach traumhaft, die kräftigen und außergewöhnlichen Farben! Doch schon beim Spinnen haben sich die Farben miteinander gemischt und irgendwie „verschlammt“. Das liegt daran, dass einige Farben auf dem Kammzug Komplementärfarben sind. Diese steigern sich nach der Farbenlehre zwar gegenseitig zu höchster Leuchtkraft, miteinander gemischt ergeben sie aber einen schmutzigen Farbton. Und so war es mit der Leuchtkraft schon bei den Singles schnell vorbei.

Trotzdem ist das Garn relativ harmonisch geworden – ich habe es zweifach verzwirnt, bei Ute kann man dieselbe Färbung als BFL und navajo-verzwirnt sehen. Die Laufweite liegt etwa bei 495 m auf ca. 120 g, also gute Sockengarnstärke!

Das war praktisch eine Art Übergangsgarn, versponnen ist es noch auf dem Minstrel, verzwirnt schon auf dem Majacraft!

Der nächste Kammzug – komplett vom Majacraft – ist mal wieder von Allspunup, meiner Lieblingsfärberin ;-)

Und ich liebe dieses Garn! Es hat eine Laufweite von ca. 320 m auf ca. 120 g.

"Ich will auch spinnen"

So heißt meine neue Kurzübersicht, die Ihr rechts über die Navigation findet. Ich erhalte so oft anfragen von Leuten, die auch spinnen lernen wollen, dass ich die für mich wichtigsten Punkte einfach mal zusammengefasst habe – ohne Anspruch auf Allgemeingültigkeit oder Vollständigkeit.

Da wir gerade beim Thema Spinnen sind ;-)

Bei mir ist per Post ein wunderschönes Buch eingetrudelt, das ich definitiv nicht selbst bestellt habe:

spin control

Mag sich der Schenker oder die Schenkerin vielleicht outen? :mrgreen:

Euch allen für 2010 alles Gute, Glück, Gesundheit und WOLLE!

FatCatKnits Mixed Blessings #3

Eigentlich war mir ja schon der Kammzug zu blass – so ist das mit den Fiber Clubs… nicht immer ist alles nach dem eigenen Geschmack. Dafür liebe ich die Überraschung :-)

Ich weiß auch gar nicht, warum ich ausgerechnet diesen Kammzug (bzw. diese beiden) zum Verspinnen ausgesucht habe. Jedenfalls bin ich jetzt froh, dass ich es hinter mir habe.

FatCatKnits – Mixed Blessings Fiber Club #3, Merino Superwash

Das Garn selbst ist mal wieder für Socken fast zu dick (ca. 230 m auf 100 g) – und von den Farben her genauso langweilig wie die Kammzüge *g*

Deshalb wandert es wohl erst mal in die Kiste!

Als nächstes ist dann wieder was knalligeres dran…

Spinnereien

Während der Schwangerschaft konnte ich mir kaum vorstellen jemals wieder Wasser ohne Kohlensäure zu trinken, wieder zu spinnen oder ohne Kirschen leben zu können.

Doch die Normalität kehrt zurück (wenn auch noch schöner als zuvor): ich trinke wieder Wasser ohne Kohlensäure, ich spinne wieder und auf Kirschen verzichte ich notgedrungen…

Viel Zeit und Gelegenheit zum Spinnen habe ich allerdings nicht – so habe ich für diesen Strang auch fast zwei Wochen gebraucht.

Der Kammzug (Superwash Merino) stammt von Allspunup – eine meiner Lieblingsfärberinnen auf etsy. Die Farben sind so wunderbar und ich versuche, daraus Socken für Herrn Wollhuhn zu stricken, auch wenn das Garn mit einer Lauflänge von 240 m auf 110 g ziemlich dick ist. Es werden wohl eher Kurzsocken werden ;-)

Das Garn ist 2-ply, mit navajo wäre es noch dicker geworden :o)

Allspunup

Allspunup

Was für ein Empfang!

Vielen, vielen Dank für die netten Glückwünsche – wir freuen uns sehr!!

Wir wohnen auf dem Land und unsere Gemeinde liegt ca. 700 Meter hoch. Daher bleiben wir zum Glück vom Nebel verschont. Allerdings ist es dadurch inzwischen auch nachts schon ziemlich kalt. Zeit für eine Mütze für die Kleine!

Ich selbst hasse Mützen und das habe ich wohl an sie vererbt :-)

Das Rezept für diese wirklich supereinfache Mütze stammt von Kris (Bockstark Knits). Gestrickt wird in Runden – völlig ohne Zu- oder Abnahmen. An die beiden Enden kommen Icords – fertig!

Das wunderbare Garn ist handgesponnen, navajo-verzwirnt und mit Nadeln Nr. 4 verstrickt. Gefärbt hat es Ute – hier nochmals danke dafür! Bei Steffi ist momentan übrigens derselbe Kammzug zu sehen, nicht navajo-verzwirnt und auch traumhaft!

Jetzt aber…

Socken aus Utes handgesponnener Wolle scheinen die Strickblog-Szene zu erobern – bei Steffi sind sie zu sehen, bei Gaby, bei Sabine … und jetzt auch bei mir :mrgreen:

Es ist wirklich spannend „fremde“ handgesponnene Wolle zu verspinnen, bisher kannte ich ja nur meine eigene. Ute spinnt und verzwirnt mit mehr Drall, das gibt dem Garn einen schönen Glanz und evtl. auch ein bisschen mehr Stabilität.

Grundlage für das schöne Garn war ein Kammzug namens „Whispers at the Wind“ von dkknits – vermutlich die Lieblingsfärberin von Ute und mir mit einem tollen etsy-Shop. Den Kammzug, den Ute versponnen hat, könnt Ihr hier sehen.

Von Utes Riesenknäuel ist immer noch ordentlich was übrig – für Socken wird es nicht reichen, aber ich sammle jetzt einfach Reste für einen Schal.

Danke, liebe Ute, für das wunderbare Garn, und auch für alles andere :mrgreen:

Bin zurück / Back again

Nach einer ereignisreichen Woche, in der ich von München nach Hamburg und wieder zurück getourt bin, melde ich mich aus meiner süddeutschen Heimat zurück. Ich kann mich nicht mehr erinnern, wann ich zum letzten Mal so wenig zum Stricken gekommen bin :-)

Wie versprochen, diesmal Socken und zwar das Pärchen aus meinem Single-Eintrag von neulich. Die Socken sind inzwischen bei den Empfängern angekommen und gefreut haben die beiden sich auch ;-)

Beide sind aus eigenen Färbungen, die unterschiedlicher nicht sein können. Aber da ich sowieso gerade in einer färbeexperimentellen Phase bin, gefällt mir das.

Tut mir leid, wenn ich in Euren Blogs wenig zum Kommentieren gekommen bin, das war diese Woche einfach nicht drin…

Die nächsten Tage gibts dann ein fertiges Paar Mojos aus der Koigu von Ute und Fotos von wunderschönen Spinnfasern, die ich von Annette bzw. Christiane (Drachenwolle) bekommen habe! Annette ist immer wieder für eine Überraschung gut…

„Gerbera“ – Sockenwolle handgefärbt

„Amber“ – Sockenwolle handgefärbt

That was a busy week – going to Munich and back to the Lake of Constance and then flying to Hamburg and back to Friedrichshafen in a few days. I had a good time, but no time for knitting ;-)

Those two pairs are for friends of mine and I really like the colours of this hand-dyed sock yarn. I dyed those skeins quite experimentally and they were really fun to knit.