Erstes Navajo-Zwirnen / First Navajo-plying

Eigentlich wollte ich heute ja einen Post zu Gabys Orientexpressfärbung schreiben. Leider hat die Digitalkamera ein Eigenleben und weigert sich, die Fotos, die ich (vermutlich) gemacht habe, rauszurücken ;-)

Na gut, Alternativprogramm.

Nämlich meine Versuche im Navajo-Zwirnen. Eine eigenartige Technik. Für alle, die davon noch nie gehört haben (wie ich vor ein paar Monaten): Beim Navajo-Zwirnen werden nicht – wie normalerweise – mehrere Einzelfäden mit einander verzwirnt, sondern ein einziger Faden wird durch eine bestimmte Technik sozusagen mit sich selbst verzwirnt.

Warum Navajo-Zwirnen? Beim normalen Verzwirnen mischen sich die Farben der Singles miteinander, bei der Navajo-Technik bleiben die Farbverläufe des Singles einigermaßen erhalten.

Wer sich das Ganze mal ansehen möchte, kann das z.B. hier tun:

http://www.youtube.com/watch?v=MOVXCHzDRKM&NR=1

Kris von Bockstark.spins hat zum Navajo-Ply kürzlich auch einen tollen Link gepostet.

Die Technik ist eine echte Herausforderung. Ich hab erst mal Reste-Singles dafür verwendet, weil schon die Gefahr besteht, dass man aus einem mühsam gesponnenen Single ein Wollchaos veranstaltet ;-)

Fazit: Macht Spaß und ich will es unbedingt besser können!

Noch ein Hinweis für alle Muster-Stricker: Eines der meiner Meinung nach besten Strickmusterbücher wird endlich neu aufgelegt – Omas Strickgeheimnisse erscheint bald und kann jetzt schon vorbestellt werden! :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

My first attempts in plying the Navajo way – hard to learn. But I love the effect and how the yarn keeps the colours of the single!

As I haven’t anybody to show me how to Navajo ply, I had to use some You Tube videos, especially this one:

http://www.youtube.com/watch?v=MOVXCHzDRKM&NR=1

Kris (Bockstark.spins) recently posted another useful Link.

These three trys are made from leftovers… I really don’t want to spoil a newspun single.

Neue Färbeexperimente / More dyeing experiments

Diesmal mit Blue Faced Leicester und Neuseeland Lamm. Das BFL stammt von Wollinchen, das Lamm von Wollknoll.

Der rote Kammzug wirkt knallig, versponnen wird er aber eher sanft in warmen, weichen Herbsttönen. Das hängt damit zusammen, dass die Farbabschnitte relativ kurz sind. Teilweise so kurz, wie die BFL-Fasern selbst. Das führt dazu, dass sich die Farbtöne beim Vorbereiten der Fasern für’s Spinnen mischen. Bald gibt’s Fotos vom „Autumn“-Single :-)

Überflüssig zu erwähnen, dass es wieder riesigen Spaß gemacht hat – Kammzugfärben macht NOCH mehr Spaß als das Färben von Sockenwolle! :mrgreen: Mehr Fotos von den Kammzügen wie immer bei Ravelry

Vielen Dank auch noch für die vielen Kommentare zu den handgesponnenen Socken – ich habe mich sehr gefreut!!

„Autumn“ – Blue Faced Leicester

„Lowland“ – Blue Faced Leicester

„Reed“ – Blue Faced Leicester

„Dawn“ – Neuseeland Lamm


This time I used Blue Faced Leicester and Newzealand Lamb.

The red roving seems to be really bright and brilliant, but when spun the colours get soft and warm. The BFL fibers are quite long and the colour sections I dyed are quite short. So the colours mix up when I predraft the fibers for spinning.

Again it was really fun and I’m quite enthusiastic about dyeing fibers :mrgreen:

Mein zweites Garn / My second handspun

Diesmal aus Schoppel ombré Farbe Nr. 1536 – Merinowolle im Kammzug, die es in ganz vielen phantastischen Farbkombinationen gibt. Spinnt sich super!

Inzwischen habe ich festgestellt, dass es sich deutlich leichter spinnt, wenn man die Fasern gründlich vorbereitet. Ich muss mich ja langsam selbst rantasten, da es hier keine Spinnkurse gibt und ich hier auch niemanden kenne, der spinnt. Deshalb sind solche Erkenntsnisse äußerst hilfreich ;-)

Also wenn Ihr erfahrenen SpinnerInnen noch Tipps habt, die für Anfänger unverzichtbar sind… immer her damit!

Das Garn ist schon etwas dünner als das letze, so langsam komme ich in die Bereiche von Sockenwolle :mrgreen:

This is my second handspun yarn made of Schoppel ombré colour No. 1536 (merino roving).

It was nice to spin and as I predrafted the roving, it all went pretty easy. This is still not sock weight, but I’m getting nearer!

Erster "Ocean-Single" / My first "Ocean single"

Und zwar aus meinem handgefärbten Merino-Kammzug „Ocean„.

Es ist wirklich spannend, einen selbstgefärbten Kammzug zu verspinnen – eigentlich waren die Farben intensiver beabsichtigt, aber ich klebe da nicht sehr an meinen eigenen Vorhaben :mrgreen: .

Jedenfalls ließ er sich bestens verspinnen und war trotz des Färbens auch überhaupt nicht verfilzt. Das ist wohl vor allem dem Dampfgarer zu verdanken…

These are the first results of my dyeing / spinning attempt called „Ocean„. It’s a merino roving that was wonderful to dye and really easy to spin. In spite of the dyeing process it wasn’t felted at all and I’m really glad about that.