Ich nähe den Frühling!

Hier ist Hochnebel. Ich hasse Hochnebel. Dann lieber Regen! Mein Mann darf sich das täglich anhören, der arme.

Da gibt’s nur eins: Frühling nähen! Wieder eine Farbenmix-Queenie, diesmal hab ich allerdings die äußere Nahtzugabe weggelassen, weil der Schnitt schon seeehr weit ausfällt. Und die aufgesetzten Taschen vorne, die ich bei der Eulenhose noch genäht habe, gefallen mir eigentlich auch nicht. Von denen ist diesmal nur eine hinten gelandet. Vorne habe ich echte Taschen gebastelt. Darauf bin ich ganz stolz *g*

Für die Zierstiche habe ich den Faden einfach doppelt eingefädelt. Geht prima und bringt die Zierstiche so richtig zur Geltung. Leider hat die Maschine an manchen Stellen ein bisschen gezickt. Aber wozu gibt es Häkelblümchen? Bei den applizierten Sternen kann man es noch sehen… da muss ich mal auf Fehlersuche gehen.

Farbenmix Queenie

Farbenmix Queenie

Schnittmuster: Queenie von Farbenmix

Häkelblümchen von glueckskreativ.designblog.de

Und diesmal so ganz ohne Stickereien… ganz ungewohnt :-)

Recycling #2

Und gleich noch ein Recycling-Shirt – die Ärmel stammen aus demselben Shirt wie das Fuchs-Shirt, Vorder- und Rückenteil habe ich aus einem selten getragenen Unterhemd geschnitten :-)

Diese Antonia hat mir unheimlich Spaß gemacht. Sie war zwar recht aufwändig durch die unterschiedlichen Stickereien, Häkelblümchen, Zierstiche, Bänder usw., aber für mich ist es wirklich entspannend, wenn ich mich so austoben kann. Ach ja – am rechten Ärmel sieht man noch die Ränder vom Stickrahmen ;)

Jetzt möchte ich noch eine passende Hose aus Tactel dazu nähen, Farbenmix hat nämlich ein ganz süßes neues Hosenschnittmuster!

Farbenmix Antonia, Little Lou Lou-Girls, Glitzerblumen

Schnittmuster: Farbenmix Antonia

Stickdateien: Little Lou Lou Girls von Kunterbunt-Design, Glitzerblümchen von Huups

Jetzt häkelt sie auch noch!

Ich war ja nie ein Freund der Häkelnadel – irgendwie hatte Gehäkeltes für mich so einen leicht angestaubten Touch. Aber durch Ravelry wurde ich eines Besseren belehrt! Allein die ganzen süßen Amigurumi-Tierchen!

Für das Hühnchen wollte ich unbedingt ein Shirt mit Retro-Häkelblumen nähen! Also Häkelnadel und Garn gekauft (ja, ich war nicht mal im Besitz einer Häkelnadel) – und das passende E-Book dazu. Und schon konnte es losgehen… dachte ich! Die Häkelgrundlagen kenne ich zwar noch von der Schule, aber vieles hatte ich doch schon wieder vergessen. Was sind Kettmaschen? Was sind halbe Stäbchen?

Zum Glück gibt es das Internet und passende Bücher… Die Seite Nadelspiel.com ist ganz toll und auch dieses Buch hier ist eine gute Anfängerhilfe:

1x1 Häkeln

1 x1 kreativ: Häkeln: Das große Einsteigerbuch mit tollen Modellen

Und dann ging es wirklich schnell. Das E-Book „Eine Woche Häkelsommer“ von Farbenmix ist wirklich gut geschrieben und die Blümchen sind ganz einfach nachzuarbeiten, wenn man die Grundlagen beherrscht. Nur das Fädenvernähen ist schrecklich!

Häkelblümchen

Eine Blume ohne Blätter ist aber dann doch nichts Halbes und nichts Ganzes – also schnell ein Blättchen gezeichnet, weniger schnell digitalisiert und (wie immer) dutzende Male probegestickt, bis ich zufrieden war:

Blätter Stickdatei

Die Blume und die Blätter habe ich mit transparentem Garn (Madeira Monofil) auf ein neues kuschelweiches Nicky-Antonia-Shirt appliziert, als Stiel dient ein Webband – fertig!

Antonia Farbenmix

Antonia Farbenmix

Häkelblumen „Eine Woche Häkelsommer„, Farbenmix

Schnittmuster Shirt „Antonia“, Farbenmix, abgewandelt mit amerikanischem Ausschnitt

Stickdatei „Blätter“, eigener Entwurf