La Luna

So hieß der BFL Superwash-Kammzug, den Sabine für mich gefärbt hat. Wie versprochen, kam er sofort auf’s Spinnrad und in einer für mich unglaublichen Geschwindigkeit ist das Garn auch schon fertig ;-)

Es hat eine Lauflänge von ca. 190 Metern auf 130 Gramm, das wird ein bisschen knapp für Socken, aber ich möchte es trotzdem probieren, denn die Farben sind so schön! Für mich ist das eine perfekte Kammzugfärbung, da ist keine Farbe dabei, die die Harmonie des Garns in irgendeiner Weise stört, jeder Farbton passt zum anderen und die einzelnen Schattierungen wechseln sich schön ab.

La Luna

La Luna

La Luna

Vielen Dank nochmals, liebe Sabine :-)

Paradox

Obwohl ich momentan am Tag gefühlte zwei Minuten zum Stricken komme, habe ich mal wieder einen Pullover gestartet… Irgendwie ist in dieser Hinsicht gähnende Leere in meinem Kleiderschrank (ich weiß, das sagen alle Frauen…).

Dieser hier soll es werden: Simple Summer Tweed Top Down V-Neck, und zwar auch aus Rowan Summer Tweed, die sich übrigens grauenhaft verstrickt…

Dabei sollte ich eigentlich eher dafür sorgen, dass mein Spinnrad leer wird, denn Sabine hat mir (bzw. dem Küken) ein sooo tolles Überraschungspaket geschickt, mit einer Parallelfärbung (Garn und Kammzug) extra für mich!! Auf Sabines Färbungen war ich ja schon lange scharf :mrgreen:

Für die Kleine waren ein ganz goldiges Stofftier (wurde sofort ins Herz geschlossen und kräftig durchgelutscht) und die passenden Schuhe für den ersten Hollandurlaub dabei :-)

Sabines Päckchen

Vielen Dank auch hier nochmals, liebe Sabine!!!

Coloursbysabs „La Luna“, 100 % Merino extrafein

Coloursbysabs „La Luna“, SW BFL


Kontrastprogramm

Gefärbt!! Reste von einer reinen Merino – weil ich endlich mal ein bisschen Ordnung in meine Färbewolle bringen muss:

Und gleich hinterher, weil zwei Geburtstage anstanden und weil Kammzüge färben mir ohnehin inzwischen viel mehr Spaß macht :mrgreen:

SW BFL „Riptide“ – für Gaby gefärbt

SW Merino „Black Betty“ – für Betty gefärbt

SW Merino „Icebreaker“


SW Merino „Blue Bay“


SW Merino „Firefly“

Und das Kontrastprogramm dazu: Socken, an denen ich schon eeeewig herumstricke: Wollmeise Twin in der Färbung „schwarz“. Das Garn strickt sich super, aber in Schwarz stricke ich einfach nicht gerne… und dann auch noch Größe 43 /44. Da muss ich es mit dem Empfänger schon ziemlich gut meinen *g*.

PS: Die ziehen schon auf dem Foto den Staub an!!

Himmel und Erde

Gleich zwei Dinge, die mich farblich sofort an Sabine denken ließen ;-)

Einmal ein fertiges Garn – der Kammzug stammt von dkknitsSW BFL aus einem Fiber Club mit dem Namen „Caffine+Water“. Zur Lauflänge kann ich nichts sagen, ich finde meine Notizen nicht mehr :mrgreen: Aber die Lauflänge reicht zumindest nicht für Socken…

Ich finde ja, dass BFL die ideale Anfängerfaser ist. Sie läßt sich leicht ausspinnen und selbst beim Spinnen dünnerer Fäden reißt der Faden praktisch nie.

Dann ein Sheepaints-Sockenpaar, meine erste Flamé namens „Beach Rock“ und wie so oft ein Geschenk von Ute! Ich finde die Socken sehr schön, aber die intensiven Farben des Stranges sind irgendwie verschwunden :-D

Leider kann ich sie nicht selbst behalten, ich vertrage keine Sockenwolle mit Kunstfaseranteil mehr. Meine Füße haben inzwischen Luxusansprüche *g*

Experimente / Experiments

Beim Färben lernt man irgendwie nie aus. Inspiriert von Ute, die mir aus Ihrer letzten Färbesession den folgenden wunderschönen Kammzug geschenkt hat, musste ich mal wieder die Farbtöpfchen öffnen und dabei ganz neue Wege gehen.

Hier erst mal UtesSilly Peng“ (was für ein herrlicher Name!) – auch hier nochmals DANKE!

Das Experiment bestand darin, dass ich die Kammzüge nicht wie bisher übergießen bzw. „bemalen“ wollte. Den ersten habe ich schneckenförmig in eine Auflaufform gelegt und ihn dann direkt so in der Auflaufform eingeweicht. Dann habe ich ihn mit Farbresten aus der letzten Färbesession übergossen. Und zwar nur mit vier verschiedenen Farben, nämlich gelb, rot, blau und türkis (jeweils ca. ein Viertel der Schnecke). Das Ergebnis ist spannend! Die Farben haben sich natürlich wie wild miteinander vermischt und es sind so viele unterschiedliche Töne entstanden!

„Fun“ – Neuseeland Lamm, eigene Färbung

Die nächsten beiden Kammzüge sind nach einem ganz anderen System gefärbt. Wieder habe ich die Kammzüge schneckenförmig gewickelt, diesesmal in meinem großen Färbetopf und im trockenen Zustand. Dazwischen kam immer wieder ein bisschen Farbpigment. Zum Schluss habe ich dann mit einer Wasser-Essig-Lösung aufgegossen und das Ganze auf dem Herd erwärmt.

Das Ergebnis war zwar so nicht geplant – ich dachte eher an helle Farbtöne mit einem hohem Weißanteil auf den Fasern, aber die Farben sind so schön intensiv und leuchtstark, dass ich das sicher nochmal so machen werde.

Leider ist es draußen so trüb – die Fotos sind nicht optimal.

Wild Berries – Blue Faced Leicester, eigene Färbung

Natura Morta – Australische Merino, eigene Färbung

My newest dyeing experiments, inspired by Ute!

The roving above was the one that inspired me. It’s Ute’s merino roving called „Silly Peng„. Isn’t it gorgeous?

I tried differen’t techniques this time. For the first roving „Fun“ I poured the leftovers from my last dyeing session directly onto the soaking fibers.

The two following fibers were really fun! I curled them into my dyeing pot (totally dry and unsoaked) and added a little bit of dyeing pigments now and then. Then I poured water with vinegar directly onto the fibers and let the pigments do the mixing.

Uh, hard to tell in English ;-)

Farbe des Tages: Braun / This day's colour: brown

So schön kann Braun sein! Die oberen Stränge sind aus meiner Lieblingsspinnfaserkombination (was für ein Wort!) Merino/Alpaca, diesmal gefärbt von Portfiber, aus einen etsy-Shop. Wie immer wunderbar zu spinnen und butterweich.

Das zweite hier hat mich ein bisschen Nerven gekostet. Irgendwie lief da alles schief. Das BFL war im Vergleich zur Merino/Alpaca kratzig und ich bin irgendwie nicht so richtig reingekommen. Dann habe ich doch tatsächlich die ersten paar Meter falschrum verzwirnt  :dsadasccc: – keine Ahnung wie mir das passieren konnte. Und schließlich sind mir beim Verzwirnen auch noch beide Antriebsriemen am Spinnrad gerissen und ich hatte keinen Ersatz parat.

Naja, die Mühe hat sich gelohnt, das Garn finde ich traumhaft! Gefärbt hat es Becky von dkknits.

Two new handspun yarns, both brown and both beautiful!

The first one is Merino/Alpaca, my favourite spinning fiber, bought at Portfiber (etsy shop).

The second one is part of the dkknits spin-along „Sweet Spins Delivery Sweettooths!„. It’s BFL – a bit scratchy to spin, but gorgeous after a short bath. Becky, thank you for this beautiful dye-job!

Herbst! / Autumn!

Irgendwie passt dieser Eintrag perfekt zum Herbst-Anfang.

Gabys Orientexpress ist nämlich fertig – eine traumhafte Färbung! Jetzt hat der Orientexpress an sich ja nicht so richtig viel mit Herbst zu tun, aber die FARBEN könnten herbstlicher nicht sein. Selten habe ich Socken in so schönen Tonabstufungen gestrickt. Diese Färbung gehört eindeutig zu meinen allerliebsten.

Vielen Dank nochmals, liebe Gaby!

… und perfekt dazu passt mein handgefärbter BFL-Kammzug „Autumn„, schon versponnen und zweifach verzwirnt:

These are the perfect colours for autumn!

First Gaby’s hand-dyed sock yarn „Orientexpress“ – such a beautiful dyeing! And unwillingly I dyed the matching BFL roving called „Autumn“ :mrgreen:

It is spun on my Kromski Minstrel and 2-plied. The colours softened – the roving was much brighter than the yarn is, but I like it anyway.

Neue Färbeexperimente / More dyeing experiments

Diesmal mit Blue Faced Leicester und Neuseeland Lamm. Das BFL stammt von Wollinchen, das Lamm von Wollknoll.

Der rote Kammzug wirkt knallig, versponnen wird er aber eher sanft in warmen, weichen Herbsttönen. Das hängt damit zusammen, dass die Farbabschnitte relativ kurz sind. Teilweise so kurz, wie die BFL-Fasern selbst. Das führt dazu, dass sich die Farbtöne beim Vorbereiten der Fasern für’s Spinnen mischen. Bald gibt’s Fotos vom „Autumn“-Single :-)

Überflüssig zu erwähnen, dass es wieder riesigen Spaß gemacht hat – Kammzugfärben macht NOCH mehr Spaß als das Färben von Sockenwolle! :mrgreen: Mehr Fotos von den Kammzügen wie immer bei Ravelry

Vielen Dank auch noch für die vielen Kommentare zu den handgesponnenen Socken – ich habe mich sehr gefreut!!

„Autumn“ – Blue Faced Leicester

„Lowland“ – Blue Faced Leicester

„Reed“ – Blue Faced Leicester

„Dawn“ – Neuseeland Lamm


This time I used Blue Faced Leicester and Newzealand Lamb.

The red roving seems to be really bright and brilliant, but when spun the colours get soft and warm. The BFL fibers are quite long and the colour sections I dyed are quite short. So the colours mix up when I predraft the fibers for spinning.

Again it was really fun and I’m quite enthusiastic about dyeing fibers :mrgreen: