Ruhig ist es in letzter Zeit…

… was aber nicht daran liegt, dass meine Nadeln pausieren!

Es ist ganz einfach so, dass es abends, wenn ich nachhause komme, schon zu dunkel zum Fotografieren ist. Der Blitz verfälscht die Farben und die Fotos sollen ja möglichst realitätstreu sein .

Diese Socken sind schon vor Jahresende fertig geworden, die Wolle ist von Opal, 4-fädig, gestrickt mit 2,5er Bambusnadeln und 16 M / N für Größe 41.

Wir haben die Socken „Lordsocken“ getauft, weil das Muster in dieser Farbe richtig edel aussieht.
Das Muster ist ganz einfach zu stricken:

4 R re, 4 R 2li/2re, 4 R li, 4 R 2re/2li

Durch den Maschenwechsel lassen sich die Schäfte wie Stulpen zusammenschieben – schaut lustig aus und hält besonders warm.

3 Antworten

  1. info

    annette baumann / http://wollsocke.blogspot.com/w (13.1.07 21:20)
    …sieht interessant aus, wenn die so am bein „rutschen“…das muster ist klasse….
    annette

    Antwort schreiben

  2. info

    Andrea-R / http://myblog.de/andrea-r (17.1.07 15:24)
    Wow, die Socken sind sehr schön. Warum bin ich nicht schon selber auf die Idee gekommen, denn das Muster habe ich auch irgendwo in einem Heft oder Buch gesehen. Verstrickt sieht es jedenfalls klasse aus.

    LG Andrea

    Antwort schreiben

  3. info

    Dany / http://www.myblog.de/strickmix (18.1.07 11:44)
    Die Socken sind aber schön!!!
    Danke für den Eintrag in meinem Blog
    Grüsse
    Dany

    Antwort schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.