Ich wollte ja schon lange mal

Bogensocken stricken, aber die Anleitung hat mich abgeschreckt. Wenn ich schon das Wort ‚Maschenmarkierer‘ lese, ist es mit dem Engagement vorbei ;-)

Also habe ich mir beim Bogensockenknitalong die Socken mal genauer angesehen und mir das Muster einfach selbst zusammengebastelt. Eigentlich reicht dafür, wenn man das „Bogenstricken“ an der Ferse wegläßt, ein einziger Satz.

Und so sind meine ersten Bogensocken fertiggeworden, aus Opal-Sockenwolle mit Baumwolle (schließlich brauche ich für das kommende Opal-Abo dringend wieder Platz in der Schublade!):

Sockenwolle Bogensocken

Sockenwolle Bogensocken

Wenn man das Prinzip verstanden hat, ist das Bogensocken-Stricken ganz einfach: Die Abnahmen beginnen an der Fußunterseite und wandern in jeder zweiten Reihe um eine Masche zur Fußmitte hin, wobei die Zunahmen immer auf der Sohle gestrickt werden. Auf dem unteren Foto ist das ganz gut zu erkennen. Die Spitze ist eine ganz normal Bandspitze.

Das Stricken der Bogensocken macht richtig Spaß und die Socken passen auch prima.