Ich hab's wieder getan…

genau wie Ewa und Steffi :-)

Diesmal waren gleich zwei „Premieren“ dabei, zum einen die 6-fädige Fortissima Socka und zum zweiten die 4-fädige Fortissima Socka mit der Funktionsfaser „Polycolon“ (soll wohl atmungsaktiv sein…). Beide ließen sich wunderbar färben – die 4-fädige hat durch den etwas höheren Kunstfaseranteil die Farbe leicht „marmoriert“ angenommen.

Ich habe mich für eher zarte Töne entschieden – momentan reizt mich vor allem Grün und Blau:

Dublin, 6-fach Sockenwolle (Fortissima Socka)

Sockenwolle handgefärbt, handpainted sock yarn

Limerick, 6-fach Sockenwolle (Fortissima Socka)

Sockenwolle handgefärbt, handpainted sock yarn

Glengariff, Sockenwolle 60 % Schurwolle, 40 % Polycolon (Fortissima Socka)

Sockenwolle handgefärbt, handpainted sock yarn

Donegal Bay, Sockenwolle 60 % Schurwolle, 40 % Polycolon (Fortissima Socka)

Sockenwolle handgefärbt, handpainted sock yarn

Carrick, Sockenwolle 60 % Schurwolle, 40 % Polycolon (Fortissima Socka)

Sockenwolle handgefärbt, handpainted sock yarn

Galway, Sockenwolle 60 % Schurwolle, 40 % Polycolon (Fortissima Socka)

Sockenwolle handgefärbt, handpainted sock yarn

Tullamore, Sockenwolle 60 % Schurwolle, 40 % Polycolon (Fortissima Socka)

Sockenwolle handgefärbt, handpainted sock yarn

Das mit dem Färben ist schon seltsam. Kaum sind die Stränge trocken, könnte ich schon wieder in die Farbtöpfe greifen… Naja, bald ist wieder Wochenende ;-)

Meine Oma hat sich übrigens sehr über die Wollhahn-Socken gefreut – sie wollte sie gar nicht anziehen… dafür seien sie zu schade…

Vielen Dank noch für die vielen lieben Kommentare! Als kleine Information: Mein Mann hat natürlich eigene (Ebenholz-)Stricknadeln, meine sind ja meistens belegt.