Hosen, Hosen, Hosen – zuerst mal Ivy…

Das Mäusle wächst wie Unkraut, fast alle Hosen sind zu kurz.

Deshalb warten hier auch mehrere auf Fertigstellung – den Anfang hat jetzt „Ivy“ gemacht. Außen hab ich die Nahtzugabe weggelassen, weil ich finde, dass der Schnitt relativ weit ausfällt. Unsere Ivy vom letzten Jahr passt immer noch (bei 3/4-Hosen ist es ja nicht so schlimm, wenn die Beine länger werden…).

Das erste Mal mit Reißverschluss und Knopfloch – ich finde, erst so wird eine „richtige“ Hose daraus. Wie hab ich neulich bei Burda gelesen: „Ein Reißverschluss adelt jedes Kleidungsstück“.

Inklusive Zuschnitt habe ich übrigens für diese Ivy gut vier Stunden gebraucht (die Stunde Stoffauswahl lassen wir mal außen vor). Deshalb ist es mir ein Rätsel, wie manche Dawanda-Händlerinnen Hosen wie Nonita (noch viel aufwändiger!) für rund 40 bis 50 Euro anbieten können. Wenn man da mal Gebühren, Steuern, Materialkosten einrechnet…

Das Stöffchen ist meines Wissens ein Room Seven – da hatte ich nur ein halbes Meterchen. Das reicht gerade für Ivy :) Soweit ich mich erinnern kann, habe ich den letztes Jahr mal bei Christel gekauft.

CZM Farbenmix Ivy

CZM Farbenmix IvyCZM Farbenmix Ivy

Schnittmuster: CZM „Ivy“

Stickdateien: Smila’s World und Tausendschön

Eine Antwort

  1. christel

    Liebste Tanja,

    danke erstmal für deine letze mail wg dem Jerseyrock…ich hab verstanden,wie ich das umsetzten kann,konnte aber noch nicht mailen wg himmelhoch-sehr eingespannt…arbeitsmäßig eingenommen ..-.deine IVY ist aber sehr süß geworden,den Stoff hab ich gleich erkannt,der ist von Cakewalk…Ivy läst sich übrigens auch super als Erwachsenenschnit umsetzen,ich hab schon 2 davon♥…at last “ I LOVE IVY“ …ich drück dich und danke für den Tip mit dem Jersey-Rock ♥ ♥Christelchen

    Antwort schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.