Experimente / Experiments

Beim Färben lernt man irgendwie nie aus. Inspiriert von Ute, die mir aus Ihrer letzten Färbesession den folgenden wunderschönen Kammzug geschenkt hat, musste ich mal wieder die Farbtöpfchen öffnen und dabei ganz neue Wege gehen.

Hier erst mal UtesSilly Peng“ (was für ein herrlicher Name!) – auch hier nochmals DANKE!

Das Experiment bestand darin, dass ich die Kammzüge nicht wie bisher übergießen bzw. „bemalen“ wollte. Den ersten habe ich schneckenförmig in eine Auflaufform gelegt und ihn dann direkt so in der Auflaufform eingeweicht. Dann habe ich ihn mit Farbresten aus der letzten Färbesession übergossen. Und zwar nur mit vier verschiedenen Farben, nämlich gelb, rot, blau und türkis (jeweils ca. ein Viertel der Schnecke). Das Ergebnis ist spannend! Die Farben haben sich natürlich wie wild miteinander vermischt und es sind so viele unterschiedliche Töne entstanden!

„Fun“ – Neuseeland Lamm, eigene Färbung

Die nächsten beiden Kammzüge sind nach einem ganz anderen System gefärbt. Wieder habe ich die Kammzüge schneckenförmig gewickelt, diesesmal in meinem großen Färbetopf und im trockenen Zustand. Dazwischen kam immer wieder ein bisschen Farbpigment. Zum Schluss habe ich dann mit einer Wasser-Essig-Lösung aufgegossen und das Ganze auf dem Herd erwärmt.

Das Ergebnis war zwar so nicht geplant – ich dachte eher an helle Farbtöne mit einem hohem Weißanteil auf den Fasern, aber die Farben sind so schön intensiv und leuchtstark, dass ich das sicher nochmal so machen werde.

Leider ist es draußen so trüb – die Fotos sind nicht optimal.

Wild Berries – Blue Faced Leicester, eigene Färbung

Natura Morta – Australische Merino, eigene Färbung

My newest dyeing experiments, inspired by Ute!

The roving above was the one that inspired me. It’s Ute’s merino roving called „Silly Peng„. Isn’t it gorgeous?

I tried differen’t techniques this time. For the first roving „Fun“ I poured the leftovers from my last dyeing session directly onto the soaking fibers.

The two following fibers were really fun! I curled them into my dyeing pot (totally dry and unsoaked) and added a little bit of dyeing pigments now and then. Then I poured water with vinegar directly onto the fibers and let the pigments do the mixing.

Uh, hard to tell in English ;-)