Retro-Shirt "Lina"

Heute mal kein Farbenmix-Schnitt, sondern das Retroshirt Lina von Claudia „Mein Liebstes“.

Auf dem oberen Bild habe ich mich bis auf den Ausschnitt (der stammt von der Farbenmix-Antonia) ganz an das Schnittmuster gehalten. Da kann man auch ganz gut sehen, dass es schmalen Kindern perfekt passt! Ich finde, es sitzt supertoll und die Puffärmelchen sehen einfach süß aus!

Trotzdem habe ich noch eine zweite Version – diesmal mit dem Originalausschnitt – genäht, da meine Maus so gerne Ihre Ärmel hochschiebt und sie dafür einfach ein bisschen weiter sein müssen.

Ich finde den Schnitt wirklich außergewöhnlich, sehr sehr süß und das wird bestimmt nicht unsere letzte Lina sein!

Retro-Shirt Lina

Retro-Shirt Lina

Schnittmuster: Lina – hier erhältlich

Stoffe: Aladina.de und Stoff&Stil

Nonita

Einer der süßesten Schnitte von Farbenmix und Nonita wächst so toll mit!

Diese hier war unsere liebste Hose und wir können sie sicherlich noch den ganzen Sommer über als knielange Hose nehmen, nur jetzt für das Frühjahr ist sie einfach schon zu kurz. Also musste eine neue her. Aufwändig ist der Schnitt ja schon, aber es lohnt sich einfach auch! Und ich muss ja beim Nähen zum Glück keine Rekorde brechen ;-)

Diesmal nur ganz spartanisch bestickt – der Schnitt braucht keine großartigen Verzierungen. Ein paar fette Ziernähte reichen!

Farbenmix Nonita

Farbenmix Nonita

Schnittmuster: Farbenmix Nonita

Stickdatei: Milli in Love (wie immer süüüüüüüß) von Galerie Tausendschön und Herzblumen von Smila

Stoffe: Na klar… Aladina.de und Silikonpopeline von Dawanda

Und wieder Joana

Eindeutig ein Dauerbrenner – auch hier mit „Recycling“-Ärmeln aus einem alten Levi’s-Shirt (ja, ja, mal wieder ungebügelt…).

Ich liebe meine selbstgenähten Langarmshirts. Seit Joana trage ich keine anderen mehr!

Farbenmix Joana

Farbenmix Joana

Farbenmix Joana

Schnittmuster: Farbenmix E-Book Joana

Stoffe: Micha’s Stoffecke

Stickdatei: Urban Threads

Mini-Quilt

Jetzt ist er fertig – mein Mini-Quilt. Und er passt genau auf den Wickeltisch, als Ersatz für den alten.

Das Patchwork ist wirklich basic, einfach Quadrate, aber ich habe festgestellt, dass mir gerade Quiltmuster mit Quadraten besonders gut gefallen. Sie strahlen für mich mehr Ruhe aus als Muster mit Dreiecken.

Das Top ist aus vielen Stofflieblingen entstanden, die Rückseite ist ein Hilco-Baumwoll-Teddy. Auf beide Seiten habe ich Vlieseline H640 aufgebügelt. So ist der Quilt sehr fest und warm. Diese Kombination eignet sich allerdings weniger für „Sofa-Quilts“, weil das Ganze durch die zwei Vlieseline-Schichten etwas steif ist. Aber das war ja auch nicht Sinn und Zweck der Übung.

So ein kleineres Projekt eignet sich bestens um verschiedene Techniken auszuprobieren, z.B. das Free-Motion-Quilting, das die Schichten miteinander verbindet.

Falls Ihr Euch für diese Technik interessiert, gibt es vor allem zwei wichtige Websites, nämlich die von der sympathischen Leah Day, die einfach unglaublich gute Videos macht, und die von Elizabeth Hartman „Oh, Fransson“, die ein tolles Tutorial dazu online gestellt hat (und auch ein wunderschönes Buch veröffentlich hat – dazu später mal mehr).

Das Binding mit echten Briefecken ist mit der Nähmaschine angenäht, beim nächsten probiere ich es von Hand. Links zum Machine Binding habe ich links unten in die Navigation gesetzt.

Das nächste Top (also die Quilt-Oberseite ist schon fertig) – diesmal ein DEUTLICH größeres Ding :-)

Quilt No. 1

Quilt No. 1

Quilt No. 1

Quilt No. 1

Quilt No. 1

Hannel als Kleidchen

Da mich mein RIESIGER Quilt fest im Griff hat, kommt alles andere ein bisschen zu kurz… wenigstens ist eine Hannel als Kleidchen fertiggeworden. In Größe 98 und mit einem Rüschensaum sieht es zu Strumpfhosen einfach goldig aus!

Ganz begeistert bin ich von der Rollsaumfunktion meiner Babylock Enlighten (jaja, die siebte Maschine in meinem Fuhrpark… zum Glück teilt mein Mann die Begeisterung für die Technik). Das Maschinchen ist schon Anfang Dezember bei uns eingezogen, aber bisher bin ich nicht dazugekommen, die ganzen Sonderfunktionen zu testen. Bei dieser Hannel hatte ich dann endlich ein paar Minuten Zeit – und länger braucht man auch wirklich nicht, um die Maschine umzustellen!

Meine Brother Overlock hat mir immer gute Dienste geleistet, aber allein das Umbauen der Maschine für den Rollsaum hat mich regelmäßig Nerven gekostet… Ausbauen der Stichzunge, exaktes Einstellen der Fadenspannung… das alles war umständlich und auch bei jedem Stoff unterschiedlich. Ganz anders bei der Babylock. Einstellen der Rollsaumfunktion, Stichlänge, Differential wie in der Anleitung vorgegeben und der Rollsaum ist einfach perfekt – egal ob auf Nicky oder auf Jersey, oder sogar bei Baumwollwebware!

Das spezielle Einfädelsystem der Babylock ist mir gar nicht sooo wichtig, eine nette Sonderfunktion, aber so richtig toll ist, dass man nicht mehr ewig braucht, um die richtige Einstellung zu finden!

Farbenmix Hannel

Rollsaum Babylock Enlighten

Schnittmuster: Farbenmix Hannel

Stoffe: Dawanda, Westfalen und Aladina.de

Stickdatei: Schwedische Tischdecke von Kunterbunt Design

Hannel ohne alles

Das heißt ohne Zipfel und ohne Kapuze. Hannel von Farbenmix ist für mich der beste Pulloverschnitt: Im Sommer lieben wir Antonia, im Winter Hannel!

Diesmal aus wunderbarem (und teurem!) Westfalen-Nicky in Öko-Qualität mit appliziertem Blümchen und Ärmelpatches.

Und der nächste ist schon zugeschnitten…

Farbenmix Hannel

Farbenmix Hannel

Farbenmix Hannel

Farbenmix Hannel

Schnittmuster: Farbenmix Hannel

Suchtgefahr…

charm packs / fat quarter packs

Sieht das nicht aus wie ein Gemälde? Ich muss ehrlich gestehen, Stoffe sind noch schlimmer als Wolle (und auch davon habe ich noch mehr als genug…).

Nachdem ich schon die Patchworkarbeiten meiner Großtante bewundert habe und meine eigene Primitiv-Patchworkdecke richtig Spaß gemacht hat, habe ich mir zwei neue Bücher zugelegt und im Anschluss daran ein „bisschen“ Stoff…

Die Stapel sind Fat Quarter Packs, vorne zwei Charmpacks (vorgeschnittene 10×10 Inch-Quadrate). Da die USA natürlich in Sachen Quilten Vorreiter sind, habe ich erst mal bei www.etsy.com gestöbert und bin leider auch fündig geworden ;-)

Aber auch in Deutschland gibt es einen tollen Shop für Quilting, nämlich www.quiltmania.de, der Zuschnitte zu wirklich guten Preisen und ohne Zollrisiko anbietet.

Mal sehen, was darauf wird… :-D

Joana mal wieder…

Diese Joana steht stellvertretend für ganz viel, das ich in letzter Zeit genäht habe. Auch wenn es hier ruhig war, war ich nicht untätig.

Entstanden sind ganz viele Langarmshirts für meinen Mann und für mich. Und Beanies – auch für Erwachsene eine super Mützenform!
Im Winter fehlt mir die Lust zum Fotografieren und damit auch zum Bloggen. Das Licht ist schrecklich und ein Blog lebt für mich von (guten) Fotos.

Heute scheint die Sonne (endlich mal kein Nebel!!) und deshalb gibt’s heute auch ein Foto von dieser gerade fertiggestellten Joana! Ich bitte die Fältchen zu entschuldigen, das Shirt kommt direkt unter der Nähmaschine hervor! Wie immer in der Mitte 5 cm verschmälert und dafür am Rand mehr Nahtzugabe, weil mir sonst der Ausschnitt einfach zu schlabberig ist.

Der Stoff ist so herrlich, er war in einer Sanetta-Tüte von Michas Stoffecke. Leider hat er aber nicht für ein ganze Shirt gereicht. Improvisation war angesagt und so musste ein Levi’s-Shirt dran glauben. Aus diesem sind die Ärmel entstanden.

Und ich stelle fest, es macht mir immer mehr Spaß, auch „für Große“ zu nähen!

Farbenmix Joana
Farbenmix Joana

Schnittmuster: Farbenmix Joana

Stickdatei: Speedy Stars von Hups