Herzig

Inspiration ist überall! Hier hat mich Andrea alias Thelina inspiriert, mit ihrem wunderbaren Shirt. Ich fand die Kombination aus Rosa und Rot so niedlich – und auch Ihre Herzapplikation.

Mareen Herz Applikation

Für die Applikation habe ich ganz schnell eine Stickdatei erstellt, die gibt’s hier dann bald als Freebie.

Herz Applikation Stickdatei Wollhuhn

So richtig stolz bin ich auf den Ausschnitt! Fast perfekt!

Mit der Unterstützung meines Mannes (hihi) ist mein Maschinenfuhrpark angewachsen. Wenn man bedenkt, dass ich letztes Jahr im September noch keine Nähmaschine hatte… jetzt sind es vier! Bisher hatte ich ja die Kombi-Näh- und Stickmaschine Brother Inno-vis 1250. Irgendwie hat mich der Umbau aber immer genervt.

Deshalb habe ich sie bei Naehpark.com in Zahlung gegeben für eine Janome MC 5200, das ist jetzt eine reine Nähmaschine, und eine Brother Inno-vis 750, das ist das reine Stickmaschinenpendant zu meiner alten Brother. Der Service war super, der Austausch ging einwandfrei und ich habe noch einen tollen Preis für meine Brother erhalten (höher als ich ihn vermutlich beim Verkauf über ebay erzielt hätte!). Das ist mal eine Firma, die uneingeschränkt zu empfehlen ist! Ich musste nicht mal das Porto für’s Einsenden meiner „alten“ Maschine zahlen.

Und dann ist zu meiner Brother Overlock noch eine Janome Cover Pro CPX eingezogen, eine Maschine rein zum Säume und Nähte covern. Dieses Shirt ist rein mit der Overlock und der Covermaschine genäht!

Mareen

Bloggers Day of Silence

Shelter Box

Wer eine gute Möglichkeit sucht, für Japan zu spenden, kann sich hier mal umsehen. Shelter Box packt Hilfskisten mit Dingen, die bei Katastrophen am dringendsten benötigt werden. Dabei wird der Inhalt der jeweiligen Katastrophe angepasst (in der Regel Familienzelte, Decken, Herdplatten, Hygieneartikel, etc.).

Ich greife hier mal auf einen alten Spruch zurück: Wenn jeder Deutsche nur einen Euro spendet, ist viel getan!

Auch das Wollhuhn legt am 18.3. einen Schweigetag ein.

Liebe Grüße
Tanja

PS: Wer sich engagieren will, kann das auch, in dem er diese Online-Petition beim Deutschen Bundestag unterzeichnet.

Atomausstieg selber machen … mit Ökostrom!

Aus gegebenem Anlass zwei Links:

http://www.oekostrom-vergleich.com/oekostrom-rechner.php oder hier

Atomausstieg selber machen

Ökostrom kann sich fast jeder leisten. Viele wissen nur nicht, dass die Preise in Ordnung sind und der Wechsel kinderleicht!

Frau Merkel hält die deutschen Atomkraftwerke für sicher – aber von der Sicherheit ihrer Kraftwerke ging die japanische Regierung auch aus…

Vielleicht mag ja noch eine/r von Euch die Campact-Aktion unterzeichnen.

Ruby

Ruby ist ein ganz süßer Hosenschnitt von Christel / Unicoom!

Eine schmal geschnittene Pumphose, also genau das was das Mäusel und ich mögen.

Wunderbar einfach zu nähen, mit toller Anleitung. So macht das einfach Spaß! Allein die Silicon-Popeline hat mir nicht so richtig Spaß gemacht, deshalb ist die Hose auch relativ wenig verziert. Und die nächste Hose muss auch eindeutig bunter werden ;-)

Bessere Fotos sind heute nicht drin – das Wetter ist sooo düster :-(

Ruby Unicoom

Ruby Unicoom

Schnittmuster: Ruby von Unicoom

Stickdateien: BeTrachtet von Kunterbunt Design, Alpenglühen von Zaubermasche

Mädels lieben Schuhe

Wenn sich die Zuckerschnecke so schön selbst beschäftigt…

Chucks und Wäscheklammern

… kann sich die Mama auch mit Schuhen beschäftigen:

Puschen mit Blumen

Meine Maschine und ich hatten ganz schön zu kämpfen mit teilweise vier Lagen Leder plus einer Lage Filz. Aber letztendlich haben wir es geschafft. Und wenn das Kind beim Anblick der fertigen Schuhe dann „Bulle! Bulle! Anziehn!“ (Bulle = Blume) ruft, ist die Mama glücklich

Öko-Leder von hier: Manu-Faktur

Schnittmuster: Gut bepuscht von Farbenmix

Bei Ökotest kann man übrigens momentan nachlesen, wie belastet gekaufte Krabbelschuhe oft sind. Ein Grund mehr, die Schuhe selbst zu nähen. Mehr als eine Stunde braucht man dafür nicht!

Und jetzt noch was ganz anderes:

Eigentlich mache ich hier nicht so gerne Shop-Werbung – aber heute müsst Ihr da durch ;-)

Denn mein Lieblings-Stoffshop hat eine tolle neue Funktion! Bei Aladina.de könnt Ihr nämlich Eure Einkäufe sammeln und dann alles zusammen in einem Monatspaket senden lassen. Ich glaube, bei Wolle gab’s das ja auch bei Mariannes Opalwolle.

Wer die Funktion testen will, bekommt im März 10 % auf die Einkäufe, wenn als Lieferart „Monatspaket“ gewählt wird.

Die Preise sind ohnehin schon gut und das Team einfach auch wahnsinnig nett

Mareen trifft Helga

Obwohl ich den Farbenmix-Schnitt Antonia liebe, musste ich Mareen ausprobieren. Man liest von diesem Schnittmuster ja nur Lobeshymnen über die Passform.

Und von mir gibt es auch eine! So ein toller Raglanschnitt – das Shirt passt wie angegossen, sieht zuckersüß aus (gerade bei so schmalen Mäusen). Ich musste _nichts_ ändern. Das macht den Unterschied zu Antonia aus, denn da musste ich schon viel basteln, bis er so optimal passte wie bei den letzten Shirts.

Es gibt auf dem Schnittbogen noch viele Varianten, ein Kleidchen, eine Version mit Schalkragen, eine mit Kapuze…

Und ich habe mich getraut, direkt auf den Jersey zu sticken, nachdem ich endlich von der Existenz von Fixiervlies erfahren habe ;-)

Genäht mit meinem Lieblingsstoff, der Eule Helga von Farbenmix und der passenden Stickdatei. Da folgen bestimmt weitere!

Mareen Eule Helga

Mareen Eule Helga

Stoff: Eule Helga von Farbenmix, Hilco Campante

Schnittmuster: Mareen von Cinderella Zwergenmode

Stickdatei: Eichkatz von Huups (gekauft nur wegen Helga – der Rest gefällt mir leider nicht…)

Ich nähe den Frühling!

Hier ist Hochnebel. Ich hasse Hochnebel. Dann lieber Regen! Mein Mann darf sich das täglich anhören, der arme.

Da gibt’s nur eins: Frühling nähen! Wieder eine Farbenmix-Queenie, diesmal hab ich allerdings die äußere Nahtzugabe weggelassen, weil der Schnitt schon seeehr weit ausfällt. Und die aufgesetzten Taschen vorne, die ich bei der Eulenhose noch genäht habe, gefallen mir eigentlich auch nicht. Von denen ist diesmal nur eine hinten gelandet. Vorne habe ich echte Taschen gebastelt. Darauf bin ich ganz stolz *g*

Für die Zierstiche habe ich den Faden einfach doppelt eingefädelt. Geht prima und bringt die Zierstiche so richtig zur Geltung. Leider hat die Maschine an manchen Stellen ein bisschen gezickt. Aber wozu gibt es Häkelblümchen? Bei den applizierten Sternen kann man es noch sehen… da muss ich mal auf Fehlersuche gehen.

Farbenmix Queenie

Farbenmix Queenie

Schnittmuster: Queenie von Farbenmix

Häkelblümchen von glueckskreativ.designblog.de

Und diesmal so ganz ohne Stickereien… ganz ungewohnt :-)

Von Anfängern und Experten

Ich habe mich mutigst an meine erste Patchworkdecke gewagt. Ohne Anleitung, ohne Hilfe, einfach so drauflosgeschnitten :-) Und ich mag das Ergebnis. Natürlich ist sie nicht perfekt. Die größte Schwierigkeit lag im Absteppen. Ich habe dort, wo ich nähe, einfach zu wenig Platz, um so große Teile zu bewegen. Das liegt wohl daran, dass ich momentan im Stehen nähe – an der Theke, die Küche und Esszimmer trennt. Für Shirts und Hosen ok – für Decken eindeutig nicht!

Aber sie tut, was sie soll – sie schmückt unseren Wickelplatz. Ich bin kein Freund, dieser Plastikwickelauflagen, sie sind kalt und scheußlich, deshalb haben wir das Mäuschen bisher auf einem großen Handtuch gewickelt. Das hier ist die schönere Lösung.

Patchwork-Decke

Und nun zum Profi – der ist meine Großtante! Sie hat mir letzte Woche so eine schöne Patchworkarbeit geschenkt! Eine Hühnerwandbehang für das Wollhuhn! Die Farben sind so wunderbar kombiniert und darin steckt auch ganz viel (echte) Handarbeit! Liebe Tante Trudi, herzlichen Dank für dieses wunderschöne Stück! Es bekommt einen Ehrenplatz!

Trudis Patchwork