Geliebtes und ungeliebtes / Loved & unloved

Jeder, der hier regelmäßig vorbeischaut, weiß, dass ich die SocksThatRock liebe. Daran wird sich auch sicherlich nichts ändern. Bei einem Strang weiß ich allerdings heute nicht mehr, warum ich ihn bestellt habe… es ist January One. Die einzige halbwegs sinnvolle Begründung ist die, dass mein Papa am ersten Januar Geburtstag hat ;-)

Zur Erinnerung hier der Strang – hier schaut er noch nicht sooo schlimm aus, hat aber für meinen Geschmack schon einen zu hohen Lila-Anteil.

Socks That Rock January One

Passend zu Halloween habe ich ihn angestrickt:

Socks That Rock January One

Socks That Rock January One

Bilder, bei denen ich eine Gänsehaut bekomme (… gell, Gaby, Du verstehst das!).

Langer Rede kurzer Sinne: Ich gebe den Strang zur Adoption frei! Wer sich zuerst bei mir meldet, bekommt ihn – so ganz ohne Gegenleistung :-)

Jetzt zu angenehmeren Dingen!

Monika (die übrigens in ihrem Blog ein wunderschönes Handschuhmuster namens „Kyla“ zur Verfügung stellt) hat ja beim letzten Eintrag ganz zu Recht gefragt, was denn der Wollhahn so treibt. Seine vorletzten Socken sind schon seit Mitte Oktober fertig und nur, weil ich sie jeden Abend trage, haben sie es bisher einfach nicht vor meine Kamera geschafft. Auch die heutigen Fotos werden ihnen nicht so richtig gerecht.

Es sind wunderschöne kurze, warme Socken geworden aus zwei verschiedenen handgefärbten Strängen, und zwar aus der etwas dickeren Isaarwolle. Ich hatte damals jeweils nur etwa 100 g gefärbt, zu wenig für ein ganzes Paar Socken, aber ich mag sie gerade in dieser Farbkombination sehr! Den ursprünglichen (dunkleren) Strang findet Ihr hier. Auch er heißt passend zum Thema „Januar“ ;-)

Und eigentlich wäre schon wieder ein neues Paar zu zeigen… vorgestern fertiggestellt. Das kommt dann in der nächsten Woche!

This is the first time I don’t like the colourway of a SocksThatRock – this one is called January One. Looking back I don’t know why I ordered this skein, because I really should have known that purple just isn’t my colour! Knitting time is rare, so I won’t finish this project …

Now to something completely different ;-)

Monika (go and visit her blog for the beautyful mitten-pattern „Kyla„!) asked, what my husband is knitting at the moment. And here they are: lovely warm socks for my always cold feet. He made them from a slighlty thicker sock-yarn hand-dyed by myself. Unfortunately one skein wasn’t enough for one pair of socks, so he had to combine to different colours.

Auf Abwegen / New Passion

Nicht, dass ich keine Socken mehr stricke, aber eine neue Leidenschaft habe ich doch entdeckt: Handschuhe stricken!

Neben kalten Füßen habe ich im Herbst / Winter nämlich ständig kalte Hände…

Mein erstes „Test“-Paar Fäustlinge habe ich aus SocksThatRock Ruby Slippers gestrickt (ok, „Slippers“ passt jetzt nicht mehr so richtig). Erst mal ganz ohne Muster, denn es ging mir vor allem um die Grundtechnik. Ich habe die Fäustlinge mit einem „Thumb Gore“ gestrickt, einer Daumenvariante, bei der man auf der 3. Nadel nach und nach Maschen zunimmt. Diese Technik verwendet Charlene Schurch in ihrem Buch „Knitting Marvelous Mittens„.

Für das Bündchen habe ich 16 Maschen pro Nadel angeschlagen, auf der Handfläche reichen bei der etwas dickeren STR aber dann 14 Maschen pro Nadel.

Socks That Rock Ruby Slippers Mittens

Socks That Rock Ruby Slippers Mittens

Und weil’s so Spaß macht habe ich gleich ein weiteres Paar angeschlagen. Das ist allerdings nichts zum „nebenher“ stricken:

Socks That Rock Ruby Slippers Mittens

Auch dieses Muster stammt aus Charlene Schurchs Buch. Gestrickt habe ich mit Schoppel-6fach-Sockenwolle in natur und schwarz, 16 Maschen pro Nadel. Für einen Handschuh benötigt man etwa 40 Gramm in beiden Farben.

Passend dazu habe ich ein wunderschönes Blog entdeckt: Fingerless Mitts for Fall.

Socken werden natürlich nebenbei auch fertig ;-) Unschwer zu erkennen: aus der schönen Country-Serie der Fortissima Socka von Schöller & Stahl. Größe 39 mit 15 Maschen / Nadel.

Fortissima Socke Mexiko Country Colours

During the past few months I particularly knitted socks, socks, socks. Now I discovered a new passion: Knitting mittens! For my first pair of mittens I used SocksThatRock in the colourway ‚Ruby Slippers‘ and the base pattern in Charlene Schurchs „Knitting Marvelous Mittens“.

Believe me, knitting mittens is fun! Just as the first pair was finished I casted on another one and I’m looking forward to knitting some more! If you’re an enthusiastic mittens-knitter, too, there’s a blog you might like: Fingerless Mitts for Fall.

As it is nearly impossible to knit this pattern in front of the TV, I additionaly have a pair of socks done (Fortissima Socka, Country Colours, by Schöller & Stahl).

Socks That Rock – Knitty Rocks

Ohne lange Worte: hier sind sie, meine bislang verrücktesten Socks That Rock :-)

Größe 41, mit 15 M / Nadel

Socks That Rock Knitty Rocks

Socks That Rock Knitty Rocks

Socks That Rock Knitty Rocks

Ja, und dann habe ich eine Einladung zu Ravelry bekommen.

Mir gefällt an Ravelry, dass man dort viele Muster findet, neue Inspirationen, Strickwütige… allerdings habe ich erst mal nicht vor, alle Funktionen zu nutzen. Ich fürchte, das würde nur dazu führen, dass ich noch mehr Zeit am Laptop verbringe. Zeit, die dann zum Stricken fehlt ;-)

Wer noch nie etwas von Ravelry gehört hat, findet bei Tichiro einen Ravelry-Report mit allen wichtigen Informationen, Screenshots etc.

As I got my invitation from Ravelry today, from now on I will try to blog in English, too. Sorry, I’m not used to writing in English, as it is some time ago I left school ;-). The socks above are STR Knitty Rocks, knit with 60 stitches. I like the color although it is really „wild“.

I’d like to say hello to Ms. Bockstark: Hey, Kris, I hope you will correct my worst mistakes *g*!

Socks That Rock – Foofoo

Irgendwie komme ich zur Zeit nicht zum Bloggen… beruflich habe ich viel zu tun und weil ich dadurch schon genug am PC sitze, fehlt mir einfach die Zeit und spät abends auch die Lust :-)

Das ist auch der Grund, warum ich momentan in Euren Blogs nicht viel kommentiere. Ich lese Eure Einträge aber und irgendwann habe ich sicherlich auch wieder etwas mehr Zeit und Muße!

Gestrickt wird trotzdem… fast in jeder freien Minute. So ist einiges in Arbeit und ein wenig auch fertig:

SocksThatRock „Foofoo“, Größe 39

Socks That Rock Foofoo

SEHR rosa, aber auch schön. Die STRs sind einfach jedesmal ein Strickgenuss – so teuer die Wolle auch ist, es macht immer wieder Spaß.

Socks That Rock Foofoo

Socks That Rock Foofoo

Ja, und dann gibt’s Neues bei 5 x 5Ute hat eine neue Runde organisiert und Steffi, Gaby und Betty sind auch wieder dabei! Ich freu‘ mich schon!

So ganz auf die Schnelle…

zwei fertige Sockenpaare.

Einmal ganz schlicht und trotzdem schön ein Knäuel aus dem letzten Opal-Abo. Zuerst war ich von dieser unruhigen Musterung nicht begeistert, aber die fertigen Socken gefallen mir sehr.

Und dann sind endlich die Socken aus meiner ersten ‚wilden‘ Färbung fertiggeworden – ich habe den Strang „Utes wilde Pferde“ getauft, weil Ute mir mit Ihren Tipps sehr geholfen hat, meine Färbungen zum Wildern zu bringen *wink zu Ute*.

Ich mag die Farben und die Musterung sehr, leider passen mir die Socken nicht, da die Stranglänge noch nicht exakt an meine Maschenzahl angepasst war. Mit 14 Maschen pro Nadeln hat die Wolle dann gemacht, was ich wollte.

Ich bin mir aber sicher, dass ich eine Abnehmerin finden werde ;-)

Dann freue ich mich, dass ich neben Elemmaciltur und Sandys Mann noch einen weiteren strickenden und bloggenden Mann entdeckt habe – Jürgens Blog ist einen Besuch wert!

Ich hab's wieder getan…

genau wie Ewa und Steffi :-)

Diesmal waren gleich zwei „Premieren“ dabei, zum einen die 6-fädige Fortissima Socka und zum zweiten die 4-fädige Fortissima Socka mit der Funktionsfaser „Polycolon“ (soll wohl atmungsaktiv sein…). Beide ließen sich wunderbar färben – die 4-fädige hat durch den etwas höheren Kunstfaseranteil die Farbe leicht „marmoriert“ angenommen.

Ich habe mich für eher zarte Töne entschieden – momentan reizt mich vor allem Grün und Blau:

Dublin, 6-fach Sockenwolle (Fortissima Socka)

Sockenwolle handgefärbt, handpainted sock yarn

Limerick, 6-fach Sockenwolle (Fortissima Socka)

Sockenwolle handgefärbt, handpainted sock yarn

Glengariff, Sockenwolle 60 % Schurwolle, 40 % Polycolon (Fortissima Socka)

Sockenwolle handgefärbt, handpainted sock yarn

Donegal Bay, Sockenwolle 60 % Schurwolle, 40 % Polycolon (Fortissima Socka)

Sockenwolle handgefärbt, handpainted sock yarn

Carrick, Sockenwolle 60 % Schurwolle, 40 % Polycolon (Fortissima Socka)

Sockenwolle handgefärbt, handpainted sock yarn

Galway, Sockenwolle 60 % Schurwolle, 40 % Polycolon (Fortissima Socka)

Sockenwolle handgefärbt, handpainted sock yarn

Tullamore, Sockenwolle 60 % Schurwolle, 40 % Polycolon (Fortissima Socka)

Sockenwolle handgefärbt, handpainted sock yarn

Das mit dem Färben ist schon seltsam. Kaum sind die Stränge trocken, könnte ich schon wieder in die Farbtöpfe greifen… Naja, bald ist wieder Wochenende ;-)

Meine Oma hat sich übrigens sehr über die Wollhahn-Socken gefreut – sie wollte sie gar nicht anziehen… dafür seien sie zu schade…

Vielen Dank noch für die vielen lieben Kommentare! Als kleine Information: Mein Mann hat natürlich eigene (Ebenholz-)Stricknadeln, meine sind ja meistens belegt.

Vorhang auf für…

die neuen Wollhahn-Socken!!

Diesmal sind sie nicht für mich, sondern für meine liebe Omi, die ein bisschen Aufmunterung gerade gut brauchen kann. Diesmal war er rasend schnell, gerade mal drei Wochen hat er an einem Paar Lochmustersocken in Größe 39 gestrickt.

Die Wolle ist eine Lana Grossa mit Baumwollanteil.

Ute, zu Deiner Beruhigung: Die neuen Wollhahnsocken werden dick und kuschelig und ganz ohne Löcher ;-)

Und jetzt bin ich schwer am überlegen, ob ich Disziplin mal Disziplin sein lasse und nicht doch meine STR Knitty Rocks anstricke. Die von Betty sind ja sooo schön…

Wild Boys

Wenn ich schon bei der Verwendung von Songtiteln in meinen Blogeinträgen bin, muss diesmal wieder ein 80er-Lied herhalten ;-)

Diese und letzte Woche sind gleich drei meiner Selbstgefärbten fertiggeworden.

Froschteich, Sockenwolle

Die blauen Socken mit dem Namen „Froschteich“ sind aus einem Strang meiner Anfangsfärbungen.

Größe 43/44 mit 16 Maschen / Nadel

Sockenwolle handgefärbt

Sockenwolle handgefärbt

Sockenwolle handgefärbt

Marennes, Sockenwolle

„Marennes“ wollte am Anfang noch nicht so richtig wildern, aber bei der Spitze der zweiten Socke hat’s dann geklappt. Die sind übrigens auf den Foto schon einmal gewaschen. Kaum waren die Socken fertig, hat mein Mann sie entführt und nicht mehr ausgezogen. Die Socken sind in Größe 41 mit 16 Maschen / Nadel.

Sockenwolle handgefärbt

Sockenwolle handgefärbt

Sockenwolle handgefärbt

Scent of Hay, Sockenwolle

Bei den „Scent of Hay“ ist die Färbung dann endlich so geworden, wie ich es mir vorgestellt habe, nämlich WILD. Größe 41 mit 16 Maschen / Nadel.

Sockenwolle handgefärbt

Sockenwolle handgefärbt

Sockenwolle handgefärbt

Sockenwolle handgefärbt

Die Wolle für die „Marennes“ und die „Scent of Hay“ war wieder eine Isaarwolle. Diese Kone fällt deutlich dünner und rauher aus als die, die ich zuvor hatte. Das wirkt sich auch auf das Strickbild aus. Zum Glück wird die Wolle nach dem Waschen weich wie gewohnt.

Und jetzt sind tatsächlich nur noch vier fünf (!!!) Nadelspiele belegt. Ich komme meinem Ziel näher, alle „freizustricken“! Das Ganze kostet mich wirklich Schweiß und Tränen ;-) Hier liegen sooo viele Verlockungen rum, die Country-Serie von Fortissima Socka, so viele schöne Wollmeisen, meine STRs und natürlich die Selbstgefärbten, bei denen heute schon wieder sieben Stränge dazugekommen sind…

Ein Paradies für Wollfans

Von Ewa kam der Tipp mit dem Fabrikverkauf von Coats (Regia, Schachenmayer) und Schöller & Stahl (Fortissima Socka, Austermann). Schöller & Stahl hat am 30.09. Tag der offenen Tür, da das aber ein Sonntag ist, hat Coats leider zu. Und es bietet sich wirklich an, beide auf einmal zu besuchen, denn sie liegen nur 3 km auseinander!

So bin ich also am Montag mit meiner Mutter zusammen auf Woll-Tour gegangen – zuerst zu Coats.

Pulloverstricker werden dort sicherlich auf ihre Kosten kommen, das Angebot an Sockenwolle sprach mich nicht sehr an. Zwar ist die Regia deutlich günstiger als im Einzelhandel, sie wird aber immer im Paket à fünf Knäuel verkauft. Und wer will schon fünfmal dieselbe Wolle verstricken ;-)

Das war dann bei Schöller & Stahl schon interessanter! Ein wahres Paradies für Socken- und Pulloverstricker und auch deutlich netter gemacht als der Fabrikverkauf bei Coats. Schöller & Stahl verkauft Sockenwolle sowohl im Paket als auch als Einzelknäuel, ältere Kollektionen, aber auch ganz neue wie die wunderschönen Country-Colours. Das Knäuel kostet 5 Euro und die Auswahl ist wirklich groß. Für mich viel interessanter war aber die weiße Sockenwolle, denn die gab’s wirklich zum Schnäppchenpreis.

Und so bin ich wieder um ein Paar Kilo (vorwiegend weißer) Sockenwolle reicher… und schuld ist nur Ewa … irgeneiner muss schließlich schuld sein ;-)

Die Öffnungszeiten findet Ihr in der Navigation. Wer in der Nähe von Stuttgart wohnt, ist wirklich nur einen Katzensprung entfernt und auch der Zwerger (Opal)-Werksverkauf ist dann gar nicht mehr soo weit.

Noch kurz zu den Kommentaren vom letzten Eintrag – Elke und Steffi haben natürlich richtig erkannt, dass die Färbungen nach Songtiteln von Guns ’n‘ Roses benannt sind! Die Titel fand ich einfach passend und die Musik gefällt mir auch nach Jahren noch :-)

Aus Tangente wird Orange

Tangente, so ein uncharmanter Name für diesen farbenfrohen Strang ;-)

Jetzt sind die Söckchen fertig – mit Größe 36 haben sie diese Verniedlichung verdient!

Sockenwolle handgefärbt, handpainted sock yarn

Sockenwolle handgefärbt, handpainted sock yarn

Sockenwolle handgefärbt, handpainted sock yarn

Regia Silk, Größe 36, handgefärbt.

Und wie es so ist… für einen erledigten handgefärbten Strang ziehen gleich vier neue ein:

Welcome To The Jungle, Regia Stretch

Sockenwolle handgefärbt, handpainted sock yarn

November Rain, Sockenwolle

Sockenwolle handgefärbt, handpainted sock yarn

Patience, Sockenwolle

Sockenwolle handgefärbt, handpainted sock yarn

You could be mine, Regia Silk

Sockenwolle handgefärbt, handpainted sock yarn

Sehr ungewöhnliche Färbungen für mich… so [fast] ohne Rottöne ;-)


Der Wollhahn hat sich übrigens sehr über Eure vielen netten Kommentare gefreut – sein nächster Single ist schon fertig… und wieder strickt er ein Lochmuster (sorry, Ute…) :-)