Calendula-Zopfsocken

“Calendula Zopfsocken”, aus Wollmeise 100 % Superwash Merino Sockenwolle, Größe 38/39


Benötigt wird:

  • 1 Strang Sockenwolle, 4-fädig, Lauflänge ca. 400 m / 100 g, hier Wollmeise 100 % Superwash Merino Sockenwolle, Farbe Kürbis
  • 1 Nadelspiel Nr. 2,5

Muster:

Glatt rechts = nur rechte Maschen stricken

Hauptmuster: Das Chart wird von unten rechts nach links oben gelesen.

Die Reihen 1 bis 16 fortlaufend stricken.

Leere Kästchen = rechte Maschen

SSK = siehe „Tipp“ unten

─ = linke Maschen

= 3 Maschen auf einer Hilfsnadel hinter die Arbeit legen, die folgenden 3 Maschen rechts stricken, dann die 3 Maschen der Hilfsnadel rechts stricken

= 3 Maschen auf einer Hilfsnadel vor die Arbeit legen, die folgenden 3 Maschen rechts stricken, dann die 3 Maschen der Hilfsnadel rechts stricken

Hauptmuster

Chart Nr. 1 – linke Socke – Nadel 3

Chart Nr. 2 – rechte Socke – Nadel 2


Bündchen:

60 Maschen anschlagen und auf vier Nadeln gleichmäßig verteilen (15 Maschen / Nadel).

Dann fünfzehn Runden auf allen Nadeln 3re / 3li im Wechsel stricken.

Schaft:

Für die linke Socke Chart Nr. 1 verwenden, für die rechts Socke Chart Nr. 2.  Auf den übrigen Nadeln die Maschen glatt rechts stricken.

Achtung: Bei der linken Socke wird das Muster auf Nadel 3 gestrickt, bei der rechten Socke auf Nadel 2, damit die Zöpfe jeweils außen am Fuß entlanglaufen.

Da für das Zopfmuster jeweil 19 Maschen benötigt werden, müssen in der ersten Runde bei der linken Socke auf Nadel 3 vier Maschen verteilt zugenommen werden, bei der rechten Socke auf Nadel 2. Damit befinden sich auf den glatt rechts zu strickenden Nadeln weiterhin 15 Maschen, auf der Musternadel 19.

Insgesamt vier Mal den Hauptmustersatz stricken, dann mit der Ferse beginnen.

Herzchen-Ferse:

Die Ferse wird über alle Maschen der Nadeln 1 und 4 gestrickt, und zwar in Hin- und Rückreihen. Dabei werden die Maschen so gestrickt, wie sie erscheinen, also auf der Vorderseite rechte Maschen, auf der Rückseite linke. Die äußeren Randmaschen werden immer rechts gestrickt.

— Fersenrückwand —

Die Fersenrückwand über 30 Reihen stricken (immer doppelt so viele Reihen wie die Grundmaschenzahl auf einer Nadel beträgt).

— Herzchen —

Auf der Vorderseite bis zur Mitte stricken und die Mitte mit einem Maschenmarkierer markieren.

Dann das Herzchen wie folgt stricken:

(1) Hinreihe (ab Mitte): 1 M re, ssk, 1 M re, wenden

(2) Rückreihe: 1 M li abheben, 3 M li, 2 M li zusammenstricken, 1 M li, wenden

(3) Hinreihe: 1 M re abheben, 4 M re (bis vor die abgehobene M der Vorreihe), ssk, 1 M re, wenden

(4) Rückreihe: 1 M li abheben, 5 M li (bis vor die abgehobene M der Vorreihe), 2 M li zusammenstricken, 1 M li, wenden

So weiter verfahren, bis alle seitlichen Maschen der Fersenrückwand verbraucht sind. Mit einer Rückreihe enden.

In der nächsten Hinreihe bis zum Markierer stricken. Damit sind die Maschen wieder auf vier Nadeln verteilt (hier auf den „Herzchen“-Nadeln jeweils 8 Maschen)

— Spickel —

In Runden weiterstricken.

Die Maschen der Nadel 1 rechts stricken. Auf diese Nadel zusätzlich aus der seitlichen Fersenwand 15 Maschen auffassen (aus jedem „Knötchen“ wird eine Masche herausgestrickt) = 23 Maschen.

Die Nadeln 2 und 3 im Hauptmuster stricken.

Auf Nadel 4 werden 15 Maschen aus dem Seitenrand aufgefasst und zusätzliche die 8 Herzchenmaschen abgestrickt = 23 Maschen.

Für die Spickelabnahmen wie folgt verfahren:

R 1:

Im Muster weiterstricken (Nadeln 1 und 4 glatt rechts, Nadeln 2 und 3 im Hauptmuster). In der ersten Spickelrunde die aus der Fersenrückwand aufgenommenen Maschen verschränkt abstricken, um Löcher zu vermeiden.

R2 (Abnahmerunde):

Nd. 1: bis vor die drittletzte Masche alle Maschen rechts stricken, 2 M re zusammenstricken, 1 M re

Nd. 2 und 3: im Muster stricken

Nd. 4: 1 M re, SSK, die übrigen Maschen rechts stricken.

Die Runden 1 und 2 wiederholen, bis auf allen Nadeln wieder die Ausgangsmaschenzahl liegt.

Fuß:

Nach Fertigstellen der Ferse das Hauptmuster auf der Musternadel bis zur gewünschten Länge fortführen (hier 20,5 cm für Größe 39). Die übrigen Nadeln werden weiterhin glatt rechts gestrickt.

Bandspitze:

Die Bandspitze wird glatt rechts gestrickt.

In der ersten Reihe bei der linken Socke auf der dritten Nadel, bei der rechten Socke auf der zweiten Nadel (jeweils die Musternadel mit 19 Maschen) vier Maschen durch Zusammenstricken abnehmen, so dass sich wieder auf allen Nadeln 15 Maschen befinden.

Die Abnahmen erfolgen in jeder zweiten Runde:

1. Nadel: die 2.- und 3.-letzte Masche rechts zusammenstricken (oder SSK, sieht Tipp)

2. Nadel: die 2. und 3. Masche rechts zusammenstricken

3. Nadel: die 2.- und 3.-letzte Masche rechts zusammenstricken (oder SSK, sieht Tipp)

4. Nadel: die 2. und 3. Masche rechts zusammenstricken

Die folgende Reihe wieder glatt rechts stricken.

So fortfahren, bis auf jeder Nadel nur noch fünf Maschen liegen.

Tipp: Noch schöner werden die Abnahmen bei der Bandspitze, wenn man bei den Abnahmen auf Nadel 1 und 3 die Maschen nicht einfach rechts zusammenstrickt, sondern einen sogenannten SSK strickt.

SSK ist eine Abkürzung aus dem englischsprachigen Raum und steht für Slip/Slip/Knit. Das heißt, auf Nadel 1 und 3 werden die 2.- und 3.-letzte Masche wie folgt gestrickt: Beide Maschen nacheinander wie zum rechts stricken abheben, dann mit der linken Nadel von links nach rechts in beide Maschen einstechen und die Maschen mit der rechten Nadel zusammen abstricken. Dadurch erhält die entstehende Masche eine Neigung nach links.

Eine schöne bebilderte Erklärung dazu gibt’s unter www.freepatterns.com.

Fertigstellen:

Die Maschen zwischen der Spitze und dem Fußrücken werden im Maschenstich vernäht.

Calendula Cable Socks bei Ravelry:

27 Responses

  1. Marion

    Hallo zusammen
    Ich bin zum ersten mal auf dieser Seite/ in diesem Blogg und wollte fragen, ob jemand einen Strickkurs im Raum Pfaffenhofen/Ilm oder Allershausen weiß?
    Ich wohne in Paunzhausen und möchte meinem Schatz zum Geburtstag eine ärmellose Trachtenweste stricken…
    Da ich zwar Stricken kann, aber nie nach Anleitung, bräuchte ich da – auch wg Knopflöcher und Zopfmuster – Unterstützung!!!
    Ich würde mich sehr freuen, Info zu bekommen
    VIELEN DANK

    Antwort schreiben

26 Pingbacks

  1. Wollhuhn » Blog Archiv » Diesmal ein Zopfmuster – Calendula Cable Socks
  2. Socken 17/2009 – Socken für den Herrn « Sunsys Weblog
  3. Ringelblumen liebende Mermaids ;o) « Socks Street
  4. Tupfentiger angestrickt « My Life – Einblicke in mein Leben
  5. Socken 17/2009 – Calendula Cable Socks « Sunsys Weblog
  6. Calendula-Zopfsocken « My Life – Einblicke in mein Leben
  7. Wollhuhn » Blog Archiv » Einfach nur schön…
  8. (wir werden wie) gold (sein) (2009/89-91) « zaubererbruder
  9. Der Herbst « Leseratte’s neue Welt
  10. Socken 24/09 « Kreativsucht
  11. Planlos « Herzlich Willkommen in Sonja´s Sockenland
  12. 06/10 « Frau Wocken
  13. KAL – Sheepaints trifft Calendula « Kaktushases Handarbeiten
  14. Socken 11/2010 « Niniflix’s Weblog
  15. Monica´s Calendula « lanasocks
  16. 2010/32 « zaubererbruder
  17. Calendula-Socken « Nadja strickt und spinnt und …
  18. Neue Bilder « Katzensocke
  19. Calendulae / Ringelblumen « Nadja strickt und spinnt und …
  20. Und wieder Calendula ;-) « Herzlich Willkommen in Sonja´s Sockenland
  21. Das erste Mal… «
  22. Calendula, gewachsen aus einem gefrorenen See « Kaktushases Handarbeiten
  23. [ Abgenadelt ]: Eichelhäher meets Calendula «
  24. Calendula KAL « Wolleverliebt
  25. Calendula KAL auf Ravelry « Kaktushases Handarbeiten
  26. Wollmoni`s Strick und -Handarbeitsblog von Stricken-Creativ | Spinnen und Stricken mit 2, 5, 200 oder 400 Nadeln - Strickkurs und Strickmaschinenkurs.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *