"Red Canna"

Nochmal was aus einem Fiber Club – und zwar dem Spin Art Fiber Club von Zen Yarn Garden. In diesem Club wurden Stränge passend zu Gemälden gefärbt (deshalb „Spin Art“). Dieser hier ist angelehnt an „Red Canna“ von Georgia O‘ Keeffe (kennt die jemand???).

Wieder eine eigenartige Spinnerfahrung. Der Kammzug – 8 oz – war irgendwie seltsam gefärbt. Die Farbabschnitte haben sich extrem selten wiederholt, manche Farben tauchen nur einmal auf. Das ist mir aber leider erst beim Spinnen aufgefallen – sonst hätte ich den Kammzug vorher längs geteilt. So habe ich direkt aus dem Kammzug gesponnen, was dazu führt, dass eben auch beim Verstricken einzelne Farbabschnitte nur einmal vorkommen. Für Socken nicht so schön, finde ich :-)

Also wieder was gelernt: Erst schauen, dann spinnen :mrgreen:

Ansonsten ist das SW-Merino-Garn wunderbar weich geworden.

Wieder da :-)

… zumindest ab und zu.

Einen schöneren Grund für meine Blogabstinenz kann ich mir nicht vorstellen: Anfang September kam unser Wollküken zur Welt!

Herr Wollhuhn und ich freuen uns riesig und genießen jede Minute mit unserem Mädel!

Auch hier noch herzlichen Dank für die Glückwünsche von denen, die bescheidwußten!

Da uns die Kleine voll auf Trab hält, gibt es auch nicht viel Wolliges zu berichten – nur zwei Paar ganz wilde Socken sind fertig:

Zum einen ein Wilder von Tausendschön – wie immer hat das Stricken richtig Spaß gemacht! Für mich sind sie fast zu bunt, deshalb werden sie irgendwann verschenkt :-)

Und dann die wohl verrückteste Färbung die je bei 5×5 herausgekommen ist – nämlich Gabys „Textmarker“. Ich finde sie schrill und schön! Danke, Gaby – auch hier nochmals!

Wollrausch, Teil 1

Bevor ich die Fotos von Utes schönem Paket verhübsche, hier erst mal – immer  der Reihe nach – Gabys neueste 5×5-Lieferung.

Es ist ja immer was ganz Besonderes, wenn man gleich mehrere Themen auf einmal bekommt und Gaby hat uns diesmal mit drei Färbungen verwöhnt:

Thema „Ton-in-Ton“

„Aqua“, Sockenwolle, 100 % Merino

Thema „Cocktail“

„White Russian“, Sockenwolle, Merino/Leinen-Mischung

Thema „Edelstein“

„Achat“, Superwash Merino Kammzug

Alle drei einfach nur herrlich!! Ton-in-Ton gehört jetzt schon zu meinen Lieblingsthemen! ICH WILL AUCH MAL WIEDER FÄRBEN :mrgreen:

Es ist so ein wunderbarer Zufall, dass sich bei 5×5 wirklich fünf Wollsüchtige gefunden haben, die gerne färben, stricken und nun auch noch spinnen. Und dann läuft das Ganze auch noch so erstaunlich stressfrei, friedlich und freundschaftlich. Ute, das war die Idee des Jahrzehnts :-D

Dir, Gaby, auch auf diesem Weg nochmals herzlichen Dank! Da hast Du Dich mal wieder selbst übertroffen!

Morgen gibt’s dann Fotos von Utes Paket und bald auch schon die Summer Sneakers No.2 …

Wollrausch

Steffi hat mal wieder ein Päckchen für 5×5 verschickt – und das gleich zu drei Themen:

Iglu & Eskimo, Sockenwolle mit Baumwollanteil (Thema „White Side“

… ein phantastisches Spinnset mit einem von Steffi handkardierten Batt zum Thema Edelsteine: „Jaspis“

… und schließlich ein Merino/Leinen-Strang zu einem Thema, auf das ich mich ganz besonders freue, nämlich „Ton-in-Ton

„Olé Café“

Steffi, das war ein suuuuperschönes Päckchen – Danke!!

Wollige Überraschungen

Zwei Päckchen, die vor zwei Wochen hier angekommen sind:

Einmal ein Care-Paket von Ute mit zwei handgefärbten Kammzügen (SW Merino in dunkel, Baumwolle in hell), mit einer Flamé zum Einfärben und mit dem April-Kammzug aus unserem kleinen privaten Spinalong von Bluemoonfiberarts („Azure„).

Ich bin besonders gespannt auf das Spinn-Set, denn Baumwolle habe ich überhaupt noch nie versponnen – und natürlich auch auf die Flamé, nachdem man in sooo vielen Blogs phantastische Färbungen bestaunen kann (und das, wo sich die Wolle doch nur für Profi-Färber eignen soll *g*).

Und zum anderen mal wieder ein 5×5-Schmankerl von Betty: Ihre Färbungen zum Thema „Cocktail“ und „White Side“, beide wunderschön und richtig frühlingshaft! Mehr Fotos von den Betty-Färbungen rechts in der Navi unter 5×5 :mrgreen:

Danke, Ihr zwei!!

Was gibt's Neues?

Nicht sooo viel, aber wenigstens ist mal wieder ein Pärchen fertiggeworden :mrgreen:

Die Färbung stammt von Steffi – es ist der Mint Mojito aus dem 5×5-Cocktail-Thema. Der Strang hat mich ja sofort begeistert (wie so vieles von 5×5) und auch die fertigen Socken mag ich so richtig gerne. Langsam wie ich momentan stricke, hab ich Steffis Wolle dann doch lieber mit einer weißen Sockenwolle kombiniert, sonst wäre vermutlich erst eine Socke fertig ;-)

Nochmals DANKE an Dich, Steffi!

Und auch aus der Spinnecke wenigstens zwei kleine Neuigkeiten.

Das gelbe Garn stammt aus einer Färbung von dkknits namens „Funkytown„, SW Merino, navajo-verzwirnt. Die Fasern für das rot-braune SW-Merino-Garn stammen von BMFA, wunderbar zu verspinnen, ebenfalls navajo-verzwirnt. Die Färbung heißt „Petroglyph„, falls jemand die Fasern nachkaufen möchte :mrgreen:

Viele liebe Grüße an alle, die sich in letzter Zeit per Mail nach mir erkundigt haben, weil es hier ein bisschen ruhiger zuging :mrgreen:

Und einen besonders lieben Gruß an Herrn Wollhuhn, der mit mir seit 16 Jahren gemeinsam Unfug treibt und mit dem ich heute 5 Jahre verheiratet bin :-D

Spinnereien und Neuzugänge :-)

Mal wieder Zeit für einen Piep hier :mrgreen:

Keine Sorge – im Hause Wollhuhn ist alles in Ordnung, nur die Prioritäten sind im Moment ein bisschen verschoben.

Ein paar Spinnereien hätte ich hier, einmal ein von Ute gefärbter Kammzug „Silly Peng„, zuerst wild, dann gezähmt, 2-ply:

… und dann einen hauchzarten Kammzug von dkknits – eine Merino/Tencel-Mischung namens „Berry Fruit Tarts„, navajo-verzwirnt:

Und auch diese Woche gab’s ein 5×5-Verwöhnpäckchen – diesmal von Gaby.

Sie hat für das Thema „Urwald“ den frühlingshaften Strang „Orchidee“ gefärbt:

Und ihr SockBlank zum Thema „Himmel“ ist ein wahres Kunstwerk und wirklich zu schade zum Auftrennen.

Stadthimmel„, Sockenwolle 80 % Merino / 20 % Polyacryl

Auch hier nochmals herzlichen Dank, liebe Gaby – ich bin begeistert!

5×5 in 2009 :-))

So schön, wie 5×5 im alten Jahr aufgehört hat, geht es im Neuen Jahr auch weiter.

Diese Woche kam das Päckchen von Steffi bei mir an, mit gleich drei Themenfärbungen:

Der „Reiher“ (zum Thema „Zoo“), Sockenwolle mit Bambus und Seide

„Mint Mojito“ (zum Thema „Cocktails“), Sockenwolle

und ein superschönes, kunstvoll bemaltes Sock Blank zum Thema „Himmel“ mit dem Namen „Himmel über Japan“

Bei Steffi findet Ihr übrigens auch die immer beeindruckenden Gruppenfotos der jeweils fünf gleichen Färbungen – wirklich sehenswert!

Und jetzt freue ich mich auf das Päckchen von Betty ;-) :mrgreen:

Another 5×5 year with beautiful yarn!

Steffi sent the first package in 2009 with three different dyeings for the themes „Zoo“ – the „Reiher“ (I think that’s „egret“ in English) in beautiful grey, blue and orange hues. She used a new wool / silk / bamboo blend for this dyeing – one of my favourites!

The next skein in white and green is the „Mint Mojito“ for the motto „Cocktails“ – it is going to be knit up as fast as a Mojito is drunk ;-)

And the last dyeing is a really artfully hand-painted sock blank called „Japan Sky“.

3H-Socken / 3H socks

Handgefärbt – handgesponnen – handgestrickt!

So mag ich das :-)

Das hier ist ein Kammzug, den ich für das 5×5-Thema „Himmel“ gefärbt habe, mein Polarstern. Und weil ich es liebe, wenn Herr Wollhuhn meine handgesponnenen Socken trägt, sind sie für ihn :mrgreen:

Das ist übrigens kein Navajo-ply, sondern ganz normal zweifach verzwirnt. Ich habe zwei Kammzug-Stücke in der selben Farbfolge gefärbt, diese dann der Länge nach geteilt, gesponnen und verzwirnt. Deshalb sind die Socken auch (fast) gleich.

3H – that is hand-dyed, handspun, handknit :mrgreen:

I dyed this roving for the 5×5 theme „sky“ – it’s called „polar star“.

This is not navajo-plyed, though it seems so. I dyed two similar braids, split them in half, spun and made a two-ply. The result is two nearly identical socks.

Polarstern / Polar Star

So hieß meine Färbung für das 5×5-Thema „Himmel„. Es war das erste Mal, dass ich Superwash-Merino-Kammzüge gefärbt habe. Und ich musste auch gleich lernen, dass Superwash sich beim Färben völlig anders verhält als normale Spinnfasern.

Superwash-Fasern reagieren wie ein Schwamm – auch wenn man die Farblösung mit wenig Säure anmischt, werden die Farben sofort komplett von den Fasern aufgesogen. Das hat zur Folge, dass sich außen am Kammzug extrem intensive Farben befinden, innen aber bleibt der Kammzug weiß. Deshalb brauchte ich für den Polarstern bestimmt auch die fünffache Menge an Farbpulver wie für eine „normale“ Färbung und das Ergebnis ist völlig anders als geplant. Vier gleiche Kammzüge zu färben bringt einen auch deutlicher an die persönlichen Grenzen als das bei Sockenwolle der Fall ist ;-)

Mit den versponnenen Strängen bin ich dennoch zufrieden :mrgreen:

Für Gaby hatte ich ein passendes Sock Blank auf Schurwolle/Bambus/Seide gefärbt.

This time I had to dye four matching rovings and one sock blank for the 5×5 theme „heaven„. It’s called „Polar Star„.

It was the first time I dyed superwash roving and I had to find out, that it’s not comparable to dyeing „normal“ roving. The superwash roving is rapidly soaking up the colours and the inner parts of the roving stay white. So I had to use about five times as much colour powder as I normally use.

For Gaby I dyed the matching sock blank on new wool/bamboo/silk.