Buchbinden in Speyer

Ein aufregendes und wunderbares Wochenende liegt hinter mir!

Nach vielen vielen Jahren, in denen ich fast alles gemeinsam mit meiner Familie gemacht habe, habe ich mich getraut und mich beim Jeromin-Kurs „Buchbinden nach Müllerin Art“ angemeldet. Michaelas Blog kenne ich schon seit Ewigkeiten, Ihre bedruckten Papiere und handgebundenen Bücher habe ich immer bewundert.

Also ging es nach Speyer – von Waldburg aus nicht der nächste Weg. Und bei 34 Grad hat die Anfahrt am Freitag auch nicht wirklich Freude bereitet. Aber die Strapazen haben sich wirklich gelohnt!

Ich bin immer noch verblüfft, was man an zwei Tagen alles so zustande bringt, wenn man mehr oder weniger konzentriert bei der Sache ist.

Wir haben Stempel geschnitzt, dann Postkarten und Papiere mit Stempelfarbe und Acrylfarbe bedruckt, kleine Heftchen gebunden, dann Graupappe mit Stoff bezogen (quasi ein Bonus im Kurs – danke an Brunhilde nochmals für die tollen Stoffe!) – und schließlich unser erstes kleines Buch gebunden.

Ein paar meiner Stempel…

speyer1

Farbenprächtige Papiere

speyer0

speyer2

Mein Buch :-)

speyer6 speyer4

Und unsere gesammelten Werke!

speyer3

Liebe Michaela, auch hier nochmals vielen Dank, dass Du Dein Wissen und Deine Papierschätze mit uns geteilt hast. Auch lieben Dank an Brunhilde und Sabine für die perfekte Organisation und das Rundum-Servicepaket. Bei Euch muss man sich einfach wohlfühlen.

Liebe Grüße gehen auch noch an meine netten Mitstreiterinnen – und ganz besonders an Moni und Karen!

PS: Michaela bietet im März 2017 den nächsten Buchbindekurs zusammen mit Jeromin an! Es lohnt sich wirklich!

PPS: Und weil das offentsichtlich noch nicht genug Aufregung war, habe ich mich in letzter Minute für die Sommer-Mailart-Aktion von Michaela und Tabea angemeldet. Hier gibts also in nächster Zeit noch mehr schöne Dinge aus Papier zu sehen!