Der Wollhahn strickt / My husband knits…

Natürlich mal wieder Socken für mich :-))

Das Paar ist eigentlich schon länger fertig – mit den Fotos war ich aber nie zufrieden. Und da dies mal wieder ein wunderschönes Paar Socken ist, sollten die Bilder auch angemessen sein.

Das ist eine meiner Färbungen auf einem Wollmeise-Rohgarn, das ich mal von Ute bekommen habe. Sie trägt den Namen „Honfleur„, das ist ein zauberhaftes Städtchen in der Normandie. Das Lochmuster ist mein „Kleines Lochmuster„, hier zu finden. Die Sohle ist wieder mit verschränkten Maschen gestrickt – das finde ich besonders schön. :-D

Da bleibt mir mal wieder nur, DANKE zu sagen, an Ute und den Wollhahn :-))

This is one more pair of socks, my husband knit for me.

The yarn is a Wollmeise yarn I once got from Ute, handdyed by me. The skein is called „Honfleur“, that’s a beautiful town in the Normandie, Northern France.

My husband chose my lace-pattern (you can find it here). He made a very special sole: Every second row is knit in the back loop.

2 x Dreamers Colours

Von Steffi kam gestern ein Päckchen an – gleich mit zwei Strängen für 5×5,  die unterschiedlicher nicht sein könnten. Zum einen für das „wilde“ Thema der „Tanz auf dem Vulkan“, wunderschön! Ich bin jetzt schon traurig, dass das Thema abgeschlossen ist…

Und zum anderen hat sie gleich den ersten Strang für unser Meeresthema mitgeschickt, den „Orinoco Flow“, ein Strang mit traumhaft weichen Farbübergängen.

Wie ich schon im 5×5-Blog geschrieben habe, gehen mir für die Stränge meiner 5×5-Mädels so langsam die Superlative aus 8-0

Danke auch hier nochmals, Steffi – ich weiß schon, warum Deine Stränge „Dreamers Colours“ heißen!!

Dreamers Colours „Tanz auf dem Vulkan“

Dreamers Colours „Orinoco Flow“

Yesterday two yummie handdyed skeins of Steffi’s Dreamers Colours arrived – gorgeous!!

The one above ist her interpretation of the 5×5 wild theme, the second one ist the first skein for our new motto „Ocean“, called Orinoco Flow.

Gefärbt! / Dyed!

Am Wochenende war es wieder mal so weit. Färbesession!

Zur Inspiration und weil ich gerne dazulerne, habe ich mir das Buch von Gabriele Breuer „1000 Farben auf Wolle und Seide“ bestellt.

Leider hat es meine (hohen) Erwartungen nicht so richtig erfüllt. Die Farbenlehre kenne ich schon von der Aquarellmalerei – ich weiß auch, welche Farben ich miteinander mischen muss, um einen bestimmten Ton zu erzielen. Dieses Thema wird im Buch von Frau Breuer ausführlich behandelt und das ist für Leute, die davon noch nie gehört haben, sicherlich auch sinnvoll.

Was mir aber in diesem Werk gefehlt hat, sind neue Ideen, wie man die Farbe auf die Wolle bringen kann.

Ich bin ein Färbe-Autodidakt, probiere gern neues aus und bin mit meinen Ergebnissen im Grunde auch zufrieden. Ich färbe auf einem alten Backblech und bringe die Farbe mit einem Löffel auf den Strang aus und knete sie kräftig in die Wolle ein. Eine andere Möglichkeit, die ich ab und zu einsetze, ist das Eintunken in Gurkengläser.

Was mit diesen Techniken aber nicht funktioniert sind „härtere“ Farbübergänge und eher „fleckige“ Färbungen, wie z.B. diese hier:

Nun habe ich mir dieses Buch bestellt und mir davon – wo es sich schon ausschließlich mit dem Färben beschäftigt – irgendwie mehr erwartet. Deshalb ging es auch gleich postwendend zurück … Ich möchte das Buch nicht grundsätzlich schlecht bewerten. Es ist schön aufgemacht und enthält wirklich auch detaillierte Anleitungen zum Mischen von Farben. Aber da liebe ich das eher Experimentelle. Ich mische nach Augenmaß, Messlöffel und Waagen kommen bei mir nie zum Einsatz.

Ein Buch, dass ich schon eher empfehlen kann, ist das Sock Workbook der „Twisted Sisters“ – das ist wirklich pure Inspiration! Dabei spinne ich nicht mal und dieses Thema nimmt einen großen Teil des Inhalts in Anspruch. Außerdem stimmt das Preis-Leistungs-Verhältnis.

Gezwungenermaßn bin ich bei meiner Färbe-Session am Wochenende bei meinen herkömmlichen Methoden geblieben … Wenn Ihr mich also für zukünftige Wochenenden inspirieren wollt – immer her mit Euren Färbetipps :-D

Jedenfalls sind hier meine neuesten Stränge … und da ich weiß, wie schlecht es um Utes Wollvorrat bestellt ist, habe ich ihr gleich ein paar Strängchen mitgefärbt ;-)

Amber, Sockenwolle

Paint Pot, Sockenwolle

Marabu, Sockenwolle

Breeze (Sockenwolle 60% Schurwolle/ 20% Seide/ 20% Bambus)

The Blue Sky (Regia Silk)

Und diese hier für Ute:

The Marabu Twin, Sockenwolle

The Breeze Twin, Sockenwolle

Seaweed (Sockenwolle 60% Schurwolle/ 20% Seide/ 20% Bambus)

These are the skeins I hand-dyed on this rainy weekend.

As I know Ute is definitely running out of wool I made some skeins for her as well.

[The rest is just about a hand-dyeing book I recently bought and didn’t like so much…]

Orientexpress / Orient Express

Ich staune immer wieder, welche herrlichen Stränge unser 5×5 hervorbringt!

Gestern ist der Orientexpress von Gaby bei mir gelandet, ein wunderschöner Strang in warmen Herbsttönen, den sie für unser wildes Thema gefärbt hat.

Bei diesen Farben drängen sich einem förmlich Bilder von Basaren, Gewürzen, von Wärme, Sand und Sonne auf! Herbstliche Farbtöne liebe ich sowieso und deshalb landet er bestimmt schnell auf den Nadeln. Schade am Anstricken ist immer nur, dass man den Strang dabei „verliert“ :-)

Yesterday the Orient Express arrived at the Wollhuhn Station.

This skein was hand-dyed by Gaby for the wild 5×5 theme. I love the warm colours, they bring images of spices, sun and sand back to mind.

Und noch ein "Wilder Kerl" / Another wild one

Garn: Tausendschön “Wilder Kerl Nr. 413″
Größe: 38 / 39
Nadeln: KnitPicks Harmony Woods 2,5 mm
Muster: Ich wollte sie zuerst mit Muster stricken, das wurde aber viel zu unruhig… daher ganz einfach glatt rechts

Der Strang enthielt für meinen Geschmack relativ viel Lila, das geht aber in der optischen Mischung mit den anderen Farben auf den Socken völlig unter.

Weil er so schön ist, gibt’s auch ein Detailphoto :-)

Garn: Tausendschön “Wilder Kerl Nr. 413″
Größe: 38 / 39
Nadeln: KnitPicks Harmony Woods 2,5 mm
Muster: Just stockinette stich

… und noch eine Liebeserklärung / Another Love Letter

Bekommt der Wollhahn Konkurrenz? Niemals … ;-)

Aber ich liebe sie trotzdem, die wilden Kerle von Tausendschön-Claudia. Der Vorteil an meiner Vorliebe für die garantiert wilden Färbungen ist, dass sie schnell auf die Nadeln kommen :-D

Weil sie so schön sind, haben sie auch eine eigene Unterseite bekommen.

Garn: Tausendschön „Wilder Kerl Nr. 253“
Größe: 38 / 39
Nadeln: KnitPicks Harmony Woods 2,5 mm
Muster: Verstärkte Sohle durch Hebemaschen
Für: Meine Heilpraktikerin

I really love the pooling dyeings by „Tausendschön„, called „Wilde Kerle“.

This was my first skein and I had to finish these socks with hot needles. I needed only three days to knit the pair …

Last week I handed them to my alternative practitioner and she loves the socks :-D

Herrliche Wolle! / Gorgeous Yarn!

Wolle ist ein guter Grund nachhause zu kommen, hat Ute mir geschrieben – und wie recht sie damit hat!

Zurück von meinem Kurzurlaub wartete ein Päckchen auf mich … mit einem soooo schönen Inhalt: 6 x Silly Socks, handgefärbte Stränge von Ute. Ich bin ja sowieso der größte Silly Socks-Fan weltweit und natürlich hab ich mich riesig gefreut. Jeder einzelne Strang ist eine Schönheit für sich!

Dabei war auch der Rooster Twin – den Zwilling dieses Strangs hat Ute selbst neulich so toll verstrickt.

Und für die vielen schönen Stränge und die „Sonderlieferungen“ meiner 5×5-Mädels habe ich jetzt eine extra Seite eingerichtet (da ist noch viel Platz, hihihihihi). :-D

Und jetzt dürft Ihr ein bisschen neidisch sein ;-)

Freddy, Sockenwolle

The Green-Orange Twin, Sockenwolle

The Rooster Twin, Sockenwolle

Regenwald, Sockenwolle

The Blue Whiff, Wollmeise-Sockenwolle

und die Blutorange, Sockenwolle (so hab‘ ich ihn getauft, denn er war noch namenlos) gefärbt von Kirsten, Handgefaerbt.com

That was Christmas in May! Last week, when I was in Austria for a few days, a package from Ute arrived.

She sent me six beautiful skeins of hand-dyed yarn! She picked out five beautys she hand-dyed herself and one skein dyed by Kirsten (Handgefaerbt.com), I don’t know which skein I love the most.

Bettys "Im Vergnügungspark" – Betty's "Fairground"

Und weiter geht’s :)

Wie könnte es anders sein: mit 5×5… Diesmal mit Bettys Wahnsinns-Färbung „Im Vergnügungspark“ für die „Wilden 5“. Wieder mal ein unglaublich schöner Strang und so langsam zeichnet sich ab, dass die aktuelle Runde die für mich bisher schönste 5×5-Runde wird.

Danke, Betty, für dieses Farbfeuerwerk – der Strang befindet sich schon auf meinen Nadeln :-D

This beauty is Betty’s intrepretation of the 5×5 theme „Die wilden 5“ – it’s called „Im Vergnügungspark“ („fairground“ in english).

The colours are so phantastic, vivid and brilliant, that I couldn’t wait to start knitting… :-D

Utes Feuervogel / Ute's Firebird

Hier ist er auch schon, der 5×5-Feuervogel von Ute. Selten habe ich einen Strang so schnell verstrickt. Aber er hat mich einfach nicht losgelassen. Die (Schoppel-)Wolle strickt sich einfach super und die Farben haben den Rest dazu beigetragen, dass die Harmony Woods heißgelaufen sind. Nach zweieinhalb Tagen waren die Socken fertig.

Ich habe die 64 Maschen über zwei Nadeln angeschlagen, damit der Anschlag für den Rollrand locker und weich ist. Natürlich ist dieses Sockenpaar für mich – und daher in Gr. 41 :-))

Wie man sehen kann, haben sich die Socken in unserem Kurzurlaub in den Bregenzerwälder Bergen wohlgefühlt.

Danke, Ute!!! Jetzt muss ich auch nicht heulen, dass schon wieder Silly Socks verstrickt sind, weil ich ja soooo viele neue Stränge von Dir habe (Fotos hier kommen die nächsten Tage…).

Another pair of socks for me – for sure… this is Ute’s „Feuervogel“ – she did a phantastic dyeing job. This is one of the most beautiful skeins I ever had. And because of that I finished these socks in two and a half days…

5×5 "Die wilden 5" – Stromschnellen

Eigentlich müßte es momentan hier Einträge hageln, so viel gibt es zu zeigen und berichten. Da bin ich eine Woche nicht da und schon bringe ich kaum noch Ordnung in meine Fotos.

Also fange ich erst einmal mit dem an, was am weitesten zurückliegt: Meine Färbung für das 5×5-Thema „Die wilden 5“.

Der Strang heißt Stromschnellen.

I hand-dyed these skeins for the 5×5Wild Theme“ – I hope they will behave as wild as planned when knitted ;-)

The skein is called „Stromschnelle“ – I don’t know the right word in English, so have a look here.