Der Wollberg wächst…

zu meiner Freude – aber irgendwie gerate ich inzwischen auch in Platznöte. Zumal ich ja durch das Färben immer wieder selbst dafür sorge, dass der Bestand zunimmt.

Hier meine neuesten „Fremd“-Zugänge:

Ein wunderschöner Merinostrang von Kirsten namens „Atlas“,

Handgefärbt Atlas

dann Sockenwolle – ebenfalls von Kirsten – mit dem Namen „Chalkidiki“

Handgefärbt Atlas

und ein Prachtstück von Socks That Rock, nämlich der Firebird für den Rockin‘ Sock Club. Das gesamte Päckchen gibt’s bei Ute zu bewundern.

Socks That Rock Firebird

Dann warten schon wieder fünf Chicks auf den Fototermin und weitere vier naturfarbene Stränge baden … denen geht’s nachher an den Kragen ;-)

Mathematik mal anders…

Ewa hatte kürzlich die Idee, Wolle „mathematisch“ zu färben, um die Musterung zu steuern. Die Ergebnisse sind wirklich sehenswert!

Gut, ich mag zwar meine ringelnde Wolle sehr, aber ab und an darf sie auch wildern. Also habe ich mich dem Experiment angeschlossen und letztes Wochenende auch gefärbt:

Sinus, Sockenwolle

Sockenwolle handgefärbt Wollhuhn

Cosinus, Regia Silk

Sockenwolle handgefärbt Wollhuhn

Tangente, Regia Silk

Sockenwolle handgefärbt Wollhuhn

Radix, Sockenwolle

Sockenwolle handgefärbt Wollhuhn

Und zwei rote Stränge – einfach so ;-)

Poppy 1, Sockenwolle

Sockenwolle handgefärbt Wollhuhn

Poppy 2, Sockenwolle

Sockenwolle handgefärbt Wollhuhn

Der Radix ist schon angestrickt – leider macht auch der wieder was er will *g*

Das Ergebnis sieht zwar anders aus als sonst, aber von „wildern“ ist keine Rede… aber ich gebe nicht auf! Hier duftet es schon wieder nach Essig und die nächsten fünf Stränge baumeln im Wind :-)

Bei Filzchen gibt’s übrigens auch mathematische Färbungen – richtig schön!!

Jetzt aber mal Socken!! Kroatische Rouladen & Co…

Wird ja auch Zeit! Es sieht schon fast so aus, als sei mein Blog ein Woll-Sammel-Blog ;-)

Das ist die Opal Crazy, Farbe 1904, mit 64 M auf 2,5er Nadeln – bei mir überhaupt nicht „crazy“, sondern ganz brav ringelnd. Eine Besonderheit bei diesen Socken ist die Spitze mit den verkürzten Reihen (wie bei meinem Poseidon-Muster beschrieben) – dadurch ist die Spitze von oben komplett grau.

Sockenmodell ist der Wollhahn – ihm gehören die Socken auch…

Socken handgestrickt

Dann die kroatischen Rouladen aus dem Sommer-Abo von Kirsten:

Socken handgestrickt

Von der Färbung war ich zunächst nicht so begeistert, das hat sich beim Stricken geändert :-)

Die Wolle ist etwas dicker – mir haben statt meiner sonst 16 M / Nadel diesmal 14 ausgereicht.

Und hier sind sie „ausgewickelt“ in Größe 41 – MEINE!

Socken handgestrickt

Die Reste hab ich für Babysocken verwendet – in dieser Größe ringeln sie schön vor sich hin:

Socken handgestrickt

Weiter geht’s mit einem meiner handgefärbten Stränge: „Shorty“

Größe 41, 16 M / Nadel auf 2,5er Nadeln. Grundlage dieser Färbung war eine weiße Wolle von Rellana – bisher hatte ich damit auch ganz gute Erfahrungen gemacht. Durch diese Socken mußte ich mich aber richtig quälen. Die Wolle war dünn, kratzig und unangenehm zu stricken. Ich hoffe, das gibt sich nach dem ersten Waschen, sonst wird der Wollhahn sie wohl nur als „Übersocken“ tragen *G*

Die Färbung ist auch nicht sehr gleichmäßig geworden – das Rot war auf dem zweiten Socken fast verschwunden und die Ringel machen auch, was sie wollen… wenigstens leuchten die Farben :-)

Socken handgestrickt

Socken handgestrickt

Socken handgestrickt

… und zu guter Letzt die fast fertigen Socks That Rock „Lucy“ – auch für mich :-D

Und die haben RICHTIG Spaß gemacht!

Socks that Rock Lucy

Und morgen (hoffentlich) gibt’s dann wieder Fotos von neuen „Chicks“ – am Wochenende habe ich wieder gefärbt und mich dabei von Ewas „mathematischen“ Färbungen inspirieren lassen. Zudem kam heute neueste Kit aus dem Rockin‘ Sock Club an – ein traumhafter Strang in meinen Lieblingsfarben!

Vor dem Gewitter…

… hab ich noch schnell mein Handgefärbt-Abo fotografiert. Kirsten hat diesmal ganz ins Schwarze getroffen. Die Farben sind so schön intensiv! Unglaublich, wie sie bei dem Stress mit dem Abo auch noch Zeit findet, immer ein paar nette Worte dazuzuschreiben!

Und dann geht mal wieder ein dickes DANKESCHÖN an zwei nette Bloggerinnen:

1. Cordula von den Capesocks

Bei Ihr gab’s neulich handgemachte südafrikanische Knöpfe zu bestaunen, die sie auf einem Handarbeitsmarkt entdeckt hat. Und gestern waren die Hühnerknöpfe bei mir im Briefkasten! (Beinahe hätte ich beim Tippen das „n“ vergessen, aber „Hühnerköpfe“ wäre dann doch seltsam gewesen…)

2. „Wollsocke“ Annette – das war ja auch lieb!

Ein großer Briefumschlag mit Strickmustern lag von ihr in der Post. Sie hatte meinen Blogeintrag über meine „badenden“ Strickbücher gelesen und hat mir die Muster zum Trost geschickt.

Vielen vielen Dank, Ihr zwei!!

5 x 5 Herbst

Ein ganz besonders schönes Päckchen kam letzte Woche. Für das 5×5 hat Steffi den „Herbst“ gefärbt und damit bei mir voll ins Schwarze getroffen.

Ein Traumstrang mit so vielen Rot-, Oliv- und Brauntönen, dass es ganz schwer war, die Farben auf den Fotos richtig einzufangen. Zum Glück war der Herbst ein geduldiges Modell und deshalb gibt’s hier auch ganz viele Bilder:

Erst mal der Gesamtinhalt des Päckchens inkl. Notizbuch, Honig, Hustenbonbons und vielen kleinen Dingen, die man im Herbst gut brauchen kann:

5x5 Herbst Dreamersplace Steffi handgefärbte Sockenwolle

Und hier der Strang selbst:

5x5 Herbst Dreamersplace Steffi handgefärbte Sockenwolle

5x5 Herbst Dreamersplace Steffi handgefärbte Sockenwolle

5x5 Herbst Dreamersplace Steffi handgefärbte Sockenwolle

5x5 Herbst Dreamersplace Steffi handgefärbte Sockenwolle

Ist er nicht schön?

Liebe Steffi, auch hier nochmal vielen, vielen Dank!!

PS: Für das 5×5 habe ich jetzt bei den Kategorien eine extra Seite angelegt.

Über eine Woche nicht gepostet :-(

Es ist traurig, aber mir fehlt momentan einfach die Zeit… Ich komme auch kaum dazu, in Euren Blogs zu kommentieren, obwohl so viele Einträge dabei wären, die es wert sind.

Erst mal herzlichen Dank für die Resonanz auf die Secret Shells, egal ob über die SKL, die Mails oder die Kommentare hier (die beantworte ich noch!). Besonders gefreut hat mich, dass die Muscheln sich schon vermehren *g*, so z.B. bei Ute, die Steffis traumhaften 5×5-Strang damit strickt, auch bei Steffi, bei Britt und bei Sylfaen. Da macht mir das Musterschreiben gleich nochmal so viel Spaß.

Tja, und dann hatte ich gestern noch einen dramatischen Abend… Wie die ganze Woche über bin ich SEHR spät vom Arbeiten nachhause gekommen und hatte leider morgens ein Fenster offen gelassen. Tagsüber hatten wir ein heftiges Gewitter …. diesmal dann auch IM Haus. An sich wirft mich sowas nicht um, aber direkt unterhalb des geöffneten Fensters steht mein Regal mit meinen Strickbüchern :-( Die sind leider schwer in Mitleidenschaft gezogen worden. Einziger Trost: Meine Lieblinge unter den Büchern sind überall in unserer Wohnung verteilt, es hat also das wichtigste Drittel nicht erwischt. Die anderen sehen aus, als hätten sie ein Vollbad genommen.

Jetzt noch zu etwas schönerem :-)

Ich bin immer wieder begeistert, wieviele nette Menschen man über Blogs kennenlernt, so z.B. Suse, die mir diese wunderschönen handgefärbten Knäuel geschickt hat – und das zum Dank für etwas, das ich selbst nicht mehr brauchte ;-)

Liebe Suse, herzlichen Dank!! Die Farben sind wunderschön (mir gefällt ja alles, was rot ist!!).

So, und jetzt muss ich noch ein paar Fotos bearbeiten, damit ich Euch noch ein bisschen was zeigen kann dieses Wochenende… u.a. Steffis Herbststrang für das 5×5, ein paar Wolldrachen, Sheepaints und natürlich fertige Socken ;-)

Secret Shell-Muster online

Herzlichen Dank noch an alle, die so nette Kommentare zu meinen Socken aus dem „Mandarine“-Strang gepostet haben.

Das Muster habe ich für Euch jetzt online gestellt – Ihr findet es auch über den Button rechts in der Navigationsleiste. Extra für Ute ist sogar eine Variante ohne Löcher dabei ;-)

Wie immer freue ich mich, wenn ich Eure fertigen „Secret Shell“-Socken sehen kann – den Namen hat das Muster erhalten, weil ich dem Meeresthema damit treu bleibe… Warum „Secret“? Weil Muscheln in dieser Farbe wohl eher nicht so häufig sind *g*

Ich hab da noch…

… vier Stränge, die nach den fünfen für das 5 x 5 ins Färbewasser gesprungen sind. Sie waren nicht zu halten, ich kann also wirklich nichts dafür… ;-)

Schilf, Sockenwolle

Sockenwolle handgefärbt Schilf

Nasse Erde, Regia Stretch

Sockenwolle handgefärbt Schilf

Sandwurm, Regia Silk

Sockenwolle handgefärbt Schilf

Red Rock, Sockenwolle

Sockenwolle handgefärbt Schilf

Es fällt mir wirklich schwer, Stränge zu färben, die kein Rot enthalten. Die Farbe zieht mich irgendwie magisch an. Dabei bin ich wirklich die einzige, die rote Socken anzieht, meinem Mann oder anderen Sockenempfängern aus meinem Bekanntenkreis kann ich die nun wirklich nicht zumuten ;-)

Ja, ich stricke noch!

Eigentlich sogar recht viel :-)

Hier der Beweis:

Socks That Rock Lucy

Das ist die Lucy von Socks That Rock – wunderwunderschön! Und er wildert!

Und dann der „kroatische“ Strang aus dem letzten Abo von Kirsten. Diesen Namen trägt er, weil das die Farben der kroatischen Nationalflagge sind – ok… Frankreich hätte auch gepasst ;-)

Die Wolle strickt sich phantastisch, sie ist ein klein wenig dicker als meine bisherigen Kirsten-Stränge und so reichen sogar 14 Maschen pro Nadel statt der 16, mit denen ich sonst stricke.

Ja, und über meine Fotos freu‘ ich mich diesmal ganz besonders – die konnte ich nämlich machen, obwohl die Lichtverhältnisse mehr als bescheiden waren.

Dank Elemmaciltur (dessen Blog übrigens immer einen Besuch wert ist!!) kann ich jetzt fast wetterunabhängig fotografieren. Bei Elemmaciltur habe ich in letzter Zeit immer wieder wunderschöne Fotos bewundert und nun hat er sein Geheimnis verraten. Er nutzt eine ganz einfach nachzubauende Lightbox – und das musste ich natürlich gleich testen.

Nähere Infos findet Ihr hier.