Rockin' Sock Club – Walking On The Wild Tide

Das zweite Päckchen des Rockin‘ Sock Clubs von BlueMoonFiberArts kam schon gestern an – ein wunderschöner Strang mit Seidenanteil. Die Wolle fasst sich phantastisch an, ist herrlich weich…

Ich muss ihn Euch von beiden Seiten zeigen, weil nur auf der Rückseite der Lila-Ton zu sehen ist.

Socks That Rock – Walking On The Wild Tide

Rockin Sock Club, Socks That Rock, Walking On The Wild Tide

Rockin Sock Club, Socks That Rock, Walking On The Wild Tide

Ute war schon wieder fleißig, bei ihr könnt Ihr schon ein Anstrickbildchen und auch den restlichen Inhalt des „Kits“ sehen!

Das Muster löst diesmal keine Begeisterungsstürme bei mir aus. Ich mag zwar Lochmuster sehr, aber das sind schon fast Netzstrümpfe ;-) Ich werde bei diesem Strang sicher ein anderes Muster stricken.

Eure vielen lieben Kommentare zu den Poseidons beantworte ich noch!

Poseidon läßt grüßen

Wie gewünscht, hier endlich eine von den Chicks… sorry, Ute, leider mit Löchern ;-)

Größe 41, Regia Silk, gefärbt mit Ashford-Farben.

Socken Sockenwolle handgefärbt Ashford Poseidon

Socken Sockenwolle handgefärbt Ashford Poseidon

Socken Sockenwolle handgefärbt Ashford Poseidon

Socken Sockenwolle handgefärbt Ashford Poseidon

Das ist der Strang zu diesen Socken:

Poseidon, Regia Silk

Sockenwolle handgefärbt Ashford

Das Muster habe ich selbst zusammengestellt – es ist übrigens dasselbe wie bei Sabines Wichtelsocken, mit dem kleinen Unterschied, dass ich auf dem Fuß nur einen Teil des Musters weitergeführt habe.

Ich bastle Euch gerne eine Anleitung, wenn Bedarf besteht ;-)

Sonnige Grüße
Tanja

Ein PS an Steffi: Auch mein Mann ist noch fleißig, allerdings geht es nicht sooo schnell, weil er nur morgens beim Kaffee strickt. Er ist gerade dabei, mir Socken aus „Cap Sunion“ zu stricken…

Zarte Löcher…

… aus meiner geliebten Regia Silk.

Diese Söckchen waren für Sabine aus der Kalendersockenliste. Da sie am liebsten „naturfarbene“ Socken liebt, habe ich die Silk mal nicht gefärbt, sondern einfach so gelassen, wie sie war :-)

Zufällig musste ich die Socken in meiner Größe stricken und konnte mich auch kaum davon trennen *g* – aber ich hab’s getan!

Regia Silk Lochmuster Socken

Regia Silk Lochmuster Socken

Meine allererste Ashford-Färbung…

… habe ich hier verarbeitet. Ein Strangbild existiert leider nicht.

Das war zunächst mehr eine Pflichtaufgabe, die Farben haben mich überhaupt nicht angesprochen. Mit dem Ergebnis bin ich aber zufrieden. Das ist das Schöne an den handgefärbten Strängen – sie sind immer für eine Überraschung gut :-)

Die Einzelheiten: Größe 37/38, 15 Maschen/Nadel, 4 Maschen rechts / 1 Masche links

Sockenwolle handgefärbt

Sockenwolle handgefärbt

Morgen gibt’s mehr – und zwar auch wieder eine von den Chicks ;-)

Abo, die zweite…

… und dann wurde ich ja gleich nochmal verwöhnt. Schön, wenn so nette Päckchen auf einen warten! Tadaaa, hier ist es also – mein erstes handgefaerbt.com-Abonnement:

Abo handgefaerbt.com Sockenwolle

Ich finde wirklich beachtlich, was Kirsten mit ihrem Abo leistet! Sie hat es doch deutlich schwerer als Zwerger, geht auf Sonderwünsche ein, berücksichtigt Vorlieben Ihrer Abonnenten – das ist echter Kundenservice!

Auch hier war es wieder richtig spannend – ich hatte ja keinen Fragebogen ausgefüllt und wußte überhaupt nicht, was mich erwarten würde!

Das Verrückte ist, dass ich vermutlich keinen einzigen Strang ähnlich gefärbt hätte, aber das ist ja auch gerade das Schöne an einem Abo! Natürlich kann ich mir alle Farbkombinationen auch selbst färben, aber irgendwie hat doch jeder Färber seine eigene Handschrift. Und deshalb bin ich auch schon sehr gespannt, wie sich diese Stränge beim Stricken entwickeln (im wahrsten Sinne des Wortes).

In die beiden mittleren habe ich mich ganz schnell verliebt, anstricken werde ich aber vermutlich den ganz rechts zuerst. Gerade WEIL er Farben hat, die ich in dieser Kombination spontan nicht gewählt hätte.

Danke, Kirsten, für die Riesen-Mühe, die Du Dir machst! *rüberwink*

Abo, die erste…

Hier also die Fotos von meinem Opal-Abo:

Opal Abo Sockenwolle April 2007

Opal Abo Sockenwolle April 2007

Das Knäuel ganz oben links ist ziemlich sicher aus der neuen Regenwald-Kollektion – „Kasimir, der Draufgänger“ [was sind das eigentlich für Namen??], auch das zweite scheint aus der neuen Serie zu sein („Lilly, das Schleckermaul“). Das rechts oben ist vermutlich „Oskar, der Träumer“. Ehrlich, bei den Bezeichungen bekomme ich Gänsehaut ;-)

Das ist mal wieder ein Abo, bei dem mir jedes einzelne Knäuel gefällt. Das aus der Neon-Kollektion, das als Zugabe dabei war, habe ich zwar schon, aber das macht ja nichts.
Aber ich darf ja jetzt erst mal keine Fremdwolle anstricken – erst muss die eigene ran… das habt Ihr jetzt davon ;-)

Abo da, Wollhuhn weg…

So, das “Abo” ist gekommen – aber das Wollhuhn ist weg. Jetzt steht der Karton ungeöffnet in der Ecke, bis das Wollhuhn wieder aus dem Kurzurlaub zurück kommt. Wahrscheinlich gibts dann auch gleich Bilder vom Inhalt – was war das noch gleich??? ;-)

Grüße
Wollhuhnsmann

Luvotex und Ashford

Das Färben mit meinen neuen Luvotex fand ich ein bisschen gewöhnungsbedürftig. Zum einen standen mir nur sechs Farben zur Verfügung, d.h. fast alls Zwischentöne müssen selbst gemischt werden. Zum anderen muss dem Färbewasser ein Fixiersalz zugefügt werden, was bei den Ashfords ja nicht erforderlich ist. Der Vorteil der Luvotex-Farben ist allerdings, dass sie dem Öko-Tex-Standard entsprechen und dass man mit ihnen wohl auch Baumwolle und Kunstfasern färben kann.

Von der Farbintensität her lassen die Luvotex auch nicht zu wünschen übrig – auch Rottöne lassen sie deutlich einfacher als mit den Ashfords mischen.

Das kam bei meinen Färbeexperimenten heraus:

Pepper, Regia Stretch, Luvotex

Kasperl, 100 % Merino (Wollmeisengarn), Luvotex

Red Bamboo, Regia Bamboo, Ashford

Anaconda, Sockenwolle, Luvotex

Papagei, Regia Silk, Luvotex

Violet, Regia Silk, Ashford + Luvotex

Gewitter, Sockenwolle, Luvotex, dann mit Ashford überfärbt, weil zu blass

Crayon, Sockenwolle, Ashford

Roses, Sockenwolle, Luvotex

Rusty Sky, Sockenwolle, Ashford

Bei diesem traumhaften Wetter waren die Stränge innerhalb kürzester Zeit trocken. :-)